Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Nutzen Spieleanbieter einen Gewinnalgorithmus beim Bonus und anderen Aktionen

Wer sich im Online Casinos registriert, der erhält bei den meisten Anbietern einen Bonus. Dieses Willkommenspaket besteht entweder aus Freispielen oder einem Bonusguthaben, welches nach einer ersten Einzahlung freigeschaltet wird. Glaubt man den Usern in verschiedenen Foren, dann geht bei den Bonuspaketen jedoch nicht alles mit rechten Dingen zu. Hartnäckig hält sich dort das Gerücht, dass Online Casinos einen Algorithmus benutzen, um Gewinne durch Bonusguthaben einzuschränken. Stimmt das?

game

Auszahlungsquoten bei Casino-Spielen

Um der Theorie auf den Grund zu gehen, muss man sich zunächst einmal mit der Auszahlungsquote bei Casino-Spielen auskennen. Diese liegt, je nach Spiel, zwischen 92 und 99 Prozent. Konkret bedeutet das, dass Casinos für jeden eingezahlten Euro bis zu 99 Cent wieder an die Spieler in Form von Gewinnen zurückzahlen. Dabei handelt es sich jedoch um eine relative Auszahlungsquote die über Zeit gemessen wird. Würde man demnach unendlich lange am Spielautomaten spielen, dann würde man am Ende theoretisch nur 1 Prozent des Einsatzes verlieren und alles andere zurückgewinnen. Diese Marge nennt sich in der Fachsprache “House Edge” – also die Einnahmen des Casinos. Über kurze Dauer ist es aber dennoch möglich, seinen gesamten Einsatz zu verspielen, ohne jemals einen Gewinn einzuheimsen. Es handelt sich eben um Glücksspiele.

Kann die Gewinnchance vom Casino manipuliert werden?

Nun wissen wir was eine Auszahlungsquote ist und wie diese funktioniert. Generell gilt, dass bei Tisch- und Kartenspiele wie Blackjack die Gewinnchance höher ist als bei Spielautomaten. Dafür gewinnt man am Online Slot aber öfter, wenn auch meist kleinere Beträge. Verfechter der Theorie vom Gewinnalgorithmus glauben, dass Online Casinos die Möglichkeit haben die Gewinnausschüttung bei ihren Casino-Spielen zu manipulieren, sobald ein Spieler mit dem Bonusgeld oder den Freispielen des Anbieters spielt. Wir haben Daniel Mohrkamp, Experte bei “Top Online Casino Bonus”, nach seiner Meinung gefragt:

“Seriöse Online Casinos verpflichten sich mit dem Erhalt einer Lizenz dazu, faire Spiele anzubieten und den Ausgang des Spiels durch Zufallsgeneratoren beeinflussen zu lassen. Spielen Sie bei einem Anbieter mit maltesischer oder britischer Lizenz, dann ist eine solche Manipulation ausgeschlossen.”

Spielt man also bei lizenzierten Seiten, dann ist ein manipulierter Gewinnalgorithmus ausgeschlossen, denn die Online Casinos würden sofort ihre Glücksspiellizenz verlieren und eine hohe Strafe zahlen müssen. Daniel Mohrkamp rät jedoch zur Vorsicht bei Anbietern mit einer Zulassung aus Gebieten wie etwa Curaçao. Die dortigen Behörden vergeben Lizenzen an den Meistbietenden und nehmen es mit der Legalität der Spiele nicht so genau. Obwohl dieser Umstand nicht automatisch bedeutet, dass alle dortigen Online Casinos ihre Spielautomaten manipulieren, sollte man dennoch wachsam sein.

Den Casino Bonus ablehnen

 Wer jetzt immer noch misstrauisch ist, ob Online Casinos nicht vielleicht doch weniger Geld bei Freispielen auszahlen, der kann einen Willkommensbonus auch gänzlich ablehnen. Dafür muss man als Spieler nach der Registrierung einfach den Kundendienst per Live Chat kontaktieren und um eine Stornierung des Bonus bitten. Wichtig ist jedoch, dass dies noch vor der ersten Einzahlung passiert bzw. bevor man Freispiele am Online Slot einsetzt. Danach ist eine Ablehnung des Casino-Bonus grundsätzlich nicht mehr möglich und man darf höchstens auf die Kulanz des Betreibers hoffen.