Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Online-Apotheken: Wie erkenne ich seriöse Plattformen? 

Heute widmen wir uns dem Thema Online-Apotheken und dem Versand von Medikamenten. Was muss man beachten und wie erkenne ich seriöse Anbieter? Welche Bereiche sind besonders von Fakes und Betrug betroffen? Das klärt für euch Techfacts.de. 

Zertifizierte Online-Apotheken erkennen

Eine echte Online-Apotheke zu erkennen, ist nicht immer ganz so einfach für den Laien. Deshalb lohnt sich im Zweifel der Blick auf die Experten: Auf der Seite des Bundesverbands deutscher Versandapotheken Bvdva.de findet ihr eine Mitgliederliste, wo ihr alle zertifizierten und ausnahmslos zugelassenen Teilnehmer finden könnt. Steht eure aufgerufene Seite NICHT auf dieser Liste, ist Alarmstufe Rot angesagt. Das heißt: Bestellung abbrechen und eine andere suchen. Steht die Apotheke indessen drauf, könnt ihr beruhigt einkaufen.

Anzeichen seriöser Online-Apotheken

Es gibt verschiedenste Anzeichen unseriöser Webseiten: Dazu zählen zum Beispiel die folgenden Merkmale, die bei unseriösen, gefälschten oder Fake-Shops auftreten können:

  • Unvollständiges oder kein Impressum
  • Keine Kontaktmöglichkeit
  • E-Mail-Adressen von Gratis-Anbietern wie GMX oder Yahoo oder Hotmail
  • Text- und Übersetzungsfehler
  • Keine SSL-Verschlüsselung
  • Fehlende AGBs beim Bestellen oder Abwickeln von Transaktionen
  • Gewinnspiele und Pop-Ups, die über normales Maß hinausgehen
  • Aufdrängen von unseriösen Zahlungsmöglichkeiten wie Bitcoin und Co.
  • Allgemein unübersichtliches Design und Auftreten der Webseite

Behaltet im Kopf, dass dies eben nur Anzeichen sind, keine Bestätigung eines Betrugs. Sie sollten also als Indikatoren gesehen werden, doch mit Vorsicht weiter zu surfen.

Doppelt Vorsicht bei kritischen Medikamenten

Sagen wir, ihr kauft online Nasenspray ein. Wie wahrscheinlich ist es, dass ihr einem Betrüger auflauert, massig Geld verliert und euch gesundheitlich schadet? Eher gering! Es kommt also bei der Vorsicht auf das Produkt und das Medikament an, das ihr online kaufen wollt. Nehmen wir als nächstes an, ihr benötigt Schlafmittel oder sogar Potenzmittel. Hier die die Qualität, die Unversehrtheit und die hundertprozentige Echtheit samt Zertifizierung unumgänglich. Gefälschte Medikamente oder jene von schlechter Qualität können sogar verdammt gefährlich sein. Gerade im Bereich Potenzmittel gibt es kryptische Portale wie etwa sildenafilkaufen.com, die vorgeben, einen seriösen Vergleich vorzunehmen inklusive Erklärung der Medikamente von Ärzten. Welche Medikamente dann aber wirklich dahinterstehen, steht auf einem anderen Papier. Ohne Absprache mit echten Ärzten und ohne Rezept dürft ihr niemals soche Dinge bestellen!  Wir raten also strikt davon ab, einzelne Portale für bestimmte Medikamente zu besuchen. Wendet euch da immer an Online-Apotheken mit einem Branding, die auch zertifiziert sind und einen Sitz in Deutschland haben.

Fazit

Medikamente im Internet zu bestellen ist keine Hexerei und auch nicht gefährlich. Dies setzt jedoch voraus, dass man es richtig macht und sich nicht hinters Licht führen lässt. Blindes Vertrauen auf Webseiten kann nämlich sehr wohl gefährlich werden. Nehmt euch also unsere Tipps zu Herzen: Prüft das Portal, nicht das Medikament. Zertifizierte Online-Apotheken werden sich definitiv an geltendes Recht in Deutschland halten, denn ansonsten können sie so schnell zumachen, wie sie eröffnet haben. Bei ausländischen Seiten oder kryptischen Portalen ist das eine andere Geschichte. Lasst also die Finger davon!