Bekannt aus

ANZEIGE: Home » Magazin » Online » Sparen beim Spielen: Diese Seiten helfen weiter

Sparen beim Spielen: Diese Seiten helfen weiter

In diesem Ratgeber gehen wir auf einige Portale ein, die Gamern und Spielern helfen, kostenlos oder günstiger an ihr „Spielzeug“ zu gelangen. Viel Spaß.

Gaming-Zubehör: Hier kann man sparen

Wenn Ihr auf der Suche nach neuen Gamingzubehör seid, solltet Ihr einmal auf den Seiten von Groupon oder Gutscheine.de vorbeischauen. Denn dort werden immer wieder Produkte zu sehr günstigen Preisen angeboten. Es lohnt sich also, regelmäßig auf diesen Seiten vorbeizuschauen. Unter anderem findet Ihr hier Gamingstühle, Tastaturen oder Boxensysteme.

Steam: Hier findet ihr gratis Spiele

Steam ist eine Plattform, auf der Ihr viele kostenlose Spiele erhalten könnt. Diese werden dann in einer Online-Bibliothek gespeichert und stehen immer zur Verfügung. Die Anmeldung bei Steam ist komplett kostenlos und schnell erledigt. Ihr müsst lediglich eine E-Mail-Adresse, einen Benutzernamen und ein Passwort angeben und habt dann direkt Zugriff auf die riesige Bibliothek von Steam.

Browserspiele: Seiten für gratis Mini-Spiele

Browserspiele sind eine gute Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben. Es gibt viele unterschiedliche von ihnen, sodass Ihr sicherlich auch die passenden Spiele findet.

Eine sehr bekannte Seite, auf der sehr viele gratis Browsergames vorhanden sind, ist Browsergames.de. Dort findet Ihr eine Vielzahl an unterschiedlichen Minispielen aus diversen Genres vor. Der große Vorteil dieser Games ist, dass Ihr sie nicht auf Eurem PC, Smartphone oder Laptop installieren müsst, sondern ganz einfach im Browser spielt. Weitere bekannte Seiten, auf denen Ihr gratis Browsergames findet, sind:

  • spiele-for-free.de
  • brosergames.de
  • prosiebengames.de und
  • bestebrowsergames.de

Dort gibt es aus jedem Genre sehr viele Games zu entdecken, sodass sicherlich auch Ihr die passenden Spiele findet.

Wer übrigens nach günstigen Möglichkeiten sucht, Online-Casino-Spiele zu spielen, der kann sich nach sogenannten Freispielen oder Casino Boni umschauen. Mittlerweile gibt es von vielen Anbietern ein Online Casino ohne Einzahlung, wie wir hier von dem Portal Casinobernie erfahren. Dort findet man eine ganze Reihe an Casinos, die Freispielen anbieten. Doch Achtung: Niemals sollte man hier anfangen zu spielen, wenn man dies noch nie getan hat. Die Gefahr ist da, dass man hier nach dem Freispiel weiterspielt und dies nur als Lockmethode der Gambling-Anbieter genutzt wird. Dies sollte man also wirklich nur als regelmäßiger Spieler in Anspruch nehmen.

PlayStation Network: So kann man kostenfrei spielen

Wenn Ihr gerne mit der Playstation spielt, dürft Ihr Euch auf kostenlose Games im Playstation Store freuen. Diese installiert Ihr auf Eurer Konsole und könnt dann direkt beginnen. Übrigens, wenn Ihr Playstation Plus-Mitglied seid, dürft Ihr Euch jeden Monat auf drei echte Kracher aus der Welt der Spiele freuen. Diese werden Euch vorgeschlagen und Ihr könnt sie in Eurer digitalen Bibliothek ablegen und ganz nach Bedarf irgendwann herunterladen und installieren.

In diesem Monat erhielten Playstation Plus-Mitglieder beispielsweise NBA 2k 2020, die 20 Jahre Jubiläumsversion von Rise of a Tomb Raider und ein Bonusspiel mit dem Namen Erica.

Google Playstore und Apple App Store: Hier findet ihr gratis Spiele

Alle, die gerne mit dem Handy oder Tablet spielen, finden sowohl im Google Playstore wie auch im Apple App Store (Affiliate-Link) viele spannende gratis Games vor.

Ihr müsst Sie nur herunterladen und auf Eurem gewünschten mobilen Endgerät installieren und könnt dann sofort loslegen.

Fazit

Es gibt viele Plattformen, auf denen Ihr kostenlose Spiele erhaltet. Teilweise werden diese im Browser gestartet und teilweise müsst Ihr Sie auf dem jeweiligen Gerät installieren. Da immer wieder neue Games vorgestellt werden, lohnt es sich, die verschiedenen Plattformen regelmäßig aufzusuchen.


* Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr darüber einkauft, bekommen wir eine kleine Provision, ihr bezahlt dabei aber keinen Cent mehr. So könnt ihr die Redaktion unterstützen. Vielen Dank!