Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Motorola Xoom 2 ab Februar in Deutschland erhältlich

Das Unternehmen Motorola Mobility stellt im Februar zwei neue Tablets für den deutschen Markt vor. Motorola XOOM 2 und Motorola XOOM 2 Media Edition. Die Modelle sind wesentlich leistungsstärker als der Vorgänger und verfügen zudem über ein wasserabweisendes Gehäuse. Nutzer dürfen sich auf einen 1,2-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor freuen.

Motorola bringt kommenden Monat die Nachfolger seines Android-Tablet Xoom auf den deutschen Markt. Der 10-Zöller Xoom 2 sowie die Media Edition (8,2 Zoll). In Großbritannien sind die beiden Boliden bereits erhältlich. Über den Preis des jeweiligen Geräts ist leider für den Deutschlandstart nichts bekannt. Doch dafür hat das Unternehmen nun einige technische Details preisgegeben. Beide Tablets werden mit einem Dual-Core-Prozessor ausgeliefert, der 1,2 Gigahertz taktet. Was angenehm gefällt, ist der Arbeitsspeicher von einem Gigabyte RAM.

VPN und zehn Stunden Akku

Ebenfalls bekannt ist, dass beide Geräte neben WLAN auch ein 3G-Modul besitzen. Als Betriebssystem kommt Android 3.2 - auch bekannt unter dem Namen Honeycomb - zum Einsatz. Ob und wann ein Upgrade auf die aktuelle Android-Version Ice Cream Sandwich kommt, ist nicht bekannt. Das Motorola Xoom 2 verfügt über einen internen Speicher von 16 Gigabyte. In der Front findet der Anwender eine 1,3-Megapixel-Webcam, auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingelassen. Laut des Herstellers lassen sich mit ihr auch HD-Videos drehen - wir schätzen in 720p. Darüber hinaus ist das Xoom 2 mit Business-Funktionen ausgestattet. So verfügt die Flunder über VPN und Active Sync sowie eine Datenverschlüsselung.

Die Akkulaufzeit gibt Motorola beim Xoom 2 mit etwa 10 Stunden an. Damit würde es mit dem iPad 2 von Apple gleichziehen. Das Xoom 2 Media Edition soll rund 6 Stunden schaffen. Bei reiner Musikwiedergabe reicht eine Ladung angeblich für gut drei Tage. Das Xoom 2 misst 25,3 mal 17,4 mal 0,9 Zentimeter und wiegt 599 Gramm. Damit ist es etwas schlanker und 100 Gramm leichter als sein Vorgänger. Ob die Hardware den Massenmarkt überzeugen kann, bleibt abzuwarten. Kenner warten bereits auf die Neuerscheinung der CES in Las Vegas. Darunter soll auch das Acer Iconia Tab A700 sein, das mit Quad-Core-CPU, Ice Cream Sandwich und Full-HD-Display deutlich besser ausgestattet ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber