Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

One D 92: Gamer-Notebook mit bis zu 32 GB RAM

Sie haben Weihnachten gut überstanden? Sind reich beschenkt worden? Für die, die Computerspiele geschenkt bekommen haben, haben wir einen richtigen Kracher in Form eines Gaming-Notebooks. Das One D 92 verfügt über mindestens 2,2 Gigahertz und kann auf Wunsch auf bis zu 3,7 Gigahertz aufgerüstet werden. Gamer benötigen allerdings einiges an Kleingeld.

Zu Weihnachten gehören Computerspiele zu den Lieblingsgeschenken der deutschen Bevölkerung. Gerade in der kalten Jahreszeit wollen viele User nicht nach draußen in die Kälte. Sie wollen lieber im warmen Wohnzimmer spielen oder andere Freizeitaktivitäten zelebrieren. Für die spielende Fraktion haben wir einen richtigen Alleskönner gefunden. Das One D 92 kann individuell zusammengestellt werden und verfügt in der Standardausführung über eine CPU, die mit 2,2 Gigahertz taktet. Packt der Gamer knapp 800 Euro drauf, spielt er am dem Zeitpunkt mit einem i7-Prozessor 2920XM. Dieser taktet mit satten 3,7 Gigahertz.

32 Gigabyte RAM sowie GeForce GTX 570M

Inhalte werden standardisiert auf einer 500 Gigabyte Festplatte gespeichert. Natürlich geht auch mehr. Das Notebook unterstützt bis zu 1.280 Gigabyte. Wer mit weniger auskommt, darf auch eine SSD 256 Gigabyte wählen. Damit auch alles ruckelfrei funktioniert, werden vom Werk zwei Gigabyte RAM Arbeitsspeicher verbaut. Für Spiele kann das allerdings schon zu wenig sein. Der Anwender darf in diesem Fall auf bis zu 32 Gigabyte zurückgreifen - für das 15-Zoll-Gerät mit Full-HD-Auflösung ist das absoluter Wahnsinn. Als Grafikkarte fungiert die Nvidia GeForce GTX 570M mit zusätzlichen 1,5 Gigabyte Speicher.

Auch die Peripherie kommt nicht zu kurz. Das Book unterstützt zweimal USB 3.0 sowie zweimal USB 2.0. Neben Bluetooth darf sich der Gamer auch auf WLAN 802.11 n, HDMI, VGA, E-SATA und Gigabit-LAN freuen. Das 3,5 Kilogramm schwere Geschütz hat natürlich auch einen Nachteil: der Preis. In der Standardausführung kostet das Gerät knapp und 1.000 Euro. Für Gamer-Profis könnte die Ausstattung nicht ausreichen. Werden Festplatte und RAM aufs Letzte aufgerüstet, 32 Gigabyte RAM und 1.280 Gigabyte, werden bereits 2.313 Euro fällig - nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Als Betriebssystem funktioniert nur Windows 7 64 Bit. Vista wird nicht unterstützt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber