Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Call of Duty: Black Ops 2 - Details zum Ego-Shooter

Im Bereich der Ego-Shooter sind nur wenige Games so fesselnd wie die Call of Duty Reihe. Der Hersteller Activision hat nun den Nachfolgetitel Call of Duty: Black Ops 2 bei Treyarch im kalifornischen Santa Monica vorgestellt. Wie gewohnt ging es dabei laut zu.

Wer die Call of Duty Reihe kennt, weiß vor allem eines: Ruhig ist es in den Games eher selten. Und falls doch, explodiert wenig später etwas. Auch beim zukünftigen Titel Call of Duty: Black Ops 2 wird sich daran wenig ändern.

Dabei will sich Call of Duty weiterentwickeln, wie die Hersteller erklären. Man muss eine gigantische Anzahl an Fans zufrieden stellen, soll Verkaufsrekorde aufstellen und dabei auch noch Kreativität beweisen. Ob das gut gehen kann?

Call of Duty: Black Ops 2 verschlägt ins Jahr 2025

Schon in den vorhergehenden Titeln bewegte man sich einige Jahre in der Zukunft. Diesmal ist der Sprung aber mit 13 Jahren gewaltig. Durch die Beratung eines Zukunftsforschers hat man ein möglichst realitätsnahes Szenario für 2025 entworfen.

Die USA sowie China befinden sich in einem kalten Krieg. Es geht um stärkere wirtschaftliche als auch militärische Einflüsse. Man ahnt, dass dies zu einer angespannten Situation führt.

Anknüpfpunkte mit dem Vorgänger

Trotz des Sprungs in die Zukunft schafft man aber Anknüpfpunkte mit dem Vorgängertitel. So taucht etwa die Hauptfigur Alex Mason wieder auf. Ebenso der vermeintlich tote Frank Woods.

Der eigentliche "Held" von Black Ops 2 wird jedoch David Mason sein, der Sohn von Alex Mason. Dieser tritt als Black Ops Soldat einem bisher unenthüllten Bösewicht gegenüber.

Was erwartet Gamer bei Call of Duty: Black Ops 2?

Gamer können sich derweil auf einige Leckerbissen sowie eine nicht ganz lineare Story gefasst machen. Neben Drohnenangriffen, einstürzenden Hochhäusern und Kampfrobotern auf Beinen gibt es Missionen, die den Verlauf verändern.

Je nachdem wie gut die Missionsziele erreicht werden, verschiebt sich die Macht im Rahmen des Konflikts entweder auf die Seite der USA oder die von China.

Die gesamte Kampagne sowie der Spielausgang werden davon beeinflusst, was Call of Duty - Black Ops 2 auch wiederholt attraktiv durchspielbar macht.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber