Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bilder verkleinern

Der letzte Urlaub hat wieder eine Vielzahl an Fotos hervorgebracht, die nun allesamt in ihrer Größe verkleinert werden sollen? Zum Glück gibt es ein Tool, mit dem Sie praktisch alle Bilder in einem Schritt bearbeiten können.

Digitalkameras haben zwar den Vorteil, dass man schnell unzählige Fotos anfertigen kann. Doch der Pixelwahn bringt auch Nachteile mit sich. Für einen gewöhnlichen 10x15 cm großen physischen Fotoabdruck ist beispielsweise keine 24-Megapixel-Kamera notwendig.

Bemerkbar macht sich dieses Problem vor allem dann, wenn mehrere Hundert Urlaubsfotos entwickelt werden sollen. Jedes Bild ist mehrere Megabyte groß. Schnell sammeln sich einige Gigabyte an.

Auf DVD brennen oder via Speicherkarte im Geschäft bestellen, ist eine Option. Die Alternative wäre der Upload, bequem vom heimischen PC. Doch mit mehreren Gigabyte Dateigröße ist dies selbst bei DSL 16.000 ein zeitlich langwieriges Unterfangen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf einen Schlag alle Ihre Mega-Schnappschüsse in der Bild- und somit auch in der Dateigröße auf ein angemessenes Maß reduzieren.

IrfanView Batch Resize: Bilder automatisch bearbeiten

Am einfachsten bewerkstelligen Sie diese Aufgabe mit dem kostenlosen Tool IrfanView. Dieses ermöglicht Ihnen nämlich eine Stapelverarbeitungsfunktion. Über diese können Sie viele Faktoren der Bilder sowie die Dateinamen verändern.

IrfanView finden Sie als Download im Web. Zu den weiteren Vorbereitungen zählt nicht viel. Legen Sie lediglich alle Fotos in einem Ordner auf dem Desktop ab und erstellen Sie einen neuen, leeren Ordner. Danach folgen Sie unserer Anleitung:

  • Starten Sie IrfanView über das entsprechende Symbol. Sobald das Programm gestartet ist, klicken Sie auf "Datei". Im sich öffnenden Dropdown-Menü klicken Sie nun den Punkt "Batch-Konvertierung/Umbenennung" an.
  • Es hat sich ein neues Fenster geöffnet. Dieses bietet bereits eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten. Da wir lediglich die Bildgröße reduzieren möchten, ignorieren wir jedoch einen Großteil der Settings.
  • Beginnen Sie oben links und setzen Sie einen Punkt vor "Batch-Konvertierung". Dadurch stellen Sie ein, dass Ihre Dateien lediglich konvertiert, jedoch nicht umbenannt werden sollen.
  • Gehen Sie nun einen Punkt tiefer und wählen Sie als Zielformat JPG/JPEG bzw. ein anderes bevorzugtes Format.
  • Über den daneben befindlichen Optionen-Button können Sie einstellen, mit welcher Qualität die JPG-Dateien konvertiert werden sollen. In der Regel ist ein Wert von 90-95 ausreichend. Wenn Sie keinerlei Verlust wollen, lassen Sie den Regler bei 100 Prozent.
  • Setzen Sie nun unterhalb der Zielformat-Auswahl einen Haken bei "Spezialoptionen" und klicken Sie anschließend auf das dahinter befindliche "Setzen". Erneut öffnet sich ein äußerst kompliziert wirkendes Fenster.
  • Setzen Sie im neuen Fenster im linken Bereich bei "Größe ändern" einen Haken. Anschließend aktivieren Sie den Punkt "Prozentsatz vom Original". Nun müssen Sie wissen, wie groß Ihr Ausgangsbildmaterial ist. Verfügen Sie beispielsweise über eine 6-Megapixel-Kamera, können Sie hier bedenkenlos 50 Prozent eintragen.
  • Vor dem abschließenden Klick auf "OK" sollten Sie noch darauf achten, dass der Haken bei "Proportional" (ebenfalls im linken Bereich) gesetzt ist.
  • Sie befinden sich nun wieder im Batch/Stapel-Konvertierungsfenster. Gehen wir nun zum nächsten Punkt im linken Menü, nämlich dem Zielverzeichnis. Klicken Sie auf den darunter befindlichen Button "Durchsuchen" und wählen Sie den neu angelegten Ordner auf dem Desktop aus.
  • Nun gilt unsere Aufmerksamkeit dem großen Bereich des Konvertierungsfenster. Wählen Sie oben bei "Suchen in" den Ordner aus, in dem sich alle Bilder befinden, die Sie konvertieren wollen. Sobald Sie den Ordner angewählt haben, sehen Sie direkt darunter die Bilder.
  • Wenig darunter sehen Sie eine Reihe von Buttons (Hinzufügen, Entfernen etc.) Klicken Sie dort in der zweiten Reihe auf den Button "Alle hinzufügen"
  • Sie sehen nun, dass alle Bilder dieses Ordners unten in die Konvertierungsliste aufgenommen wurden. Sie haben also alle Einstellungen getroffen und alle Bilder ausgewählt.
  • Klicken Sie nun links auf den großen Button "Starten". Nach einigen Augenblicken startet der Konvertierungsvorgang. Dieser nimmt je nach Bildmenge einige Zeit in Anspruch. Im Anschluss daran finden Sie Ihre verkleinerten Bilder im neuen Ordner auf dem Desktop.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber