Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Das ist das Samsung Galaxy Note 8

Das Galaxy Note 8 ist ein Smartphone/Phablet aus dem Hause Samsung, das die bekannte Note-Reihe des Konzerns fortsetzt. Es löst den Vorgänger (das Galaxy Note 7) ab und verfügt wieder über die typischen Merkmale. Dazu zählen in erster Linie ein großes Display und der S Pen. Das Gerät wird natürlich in verschiedenen Farben angeboten, zur Auswahl stehen Schwarz, Gold und Blau. Beim Release mussten Käufer tief in die Tasche greifen, Samsung setzte den Preis bei 999 Euro an. Mittlerweile ist dieser aber gesunken und das Galaxy Note 8 ist im Jahre 2017 ein sehr interessantes Gerät. Die technischen Daten sind außerdem eine Garantie dafür, dass es auch in den nächsten Jahren nicht zum alten Eisen gehören wird.  

Das Gehäuse und das Display

Das Unternehmen baut mittlerweile Produkte in Premiumqualität. So verwundert es nicht, dass die achte Generation keine Wünsche bei der Verarbeitung offen lässt. Der Mix aus Aluminium und Gorilla Glass 5 ist einfach ein Handschmeichler. Das Lob geht beim Bildschirm gleich weiter, denn es wurden 6,3 Zoll (Quad HD+ Dual edge Super AMOLED Display) verbaut. Sie lösen mit 2.960 x 1.440 Pixel auf (521 ppi) und geben Farben kräftig wieder. Nach wie vor einzigartig bei Samsung sind die Rundungen an den Seiten, sodass das Display tatsächlich über die Seiten geht. Das sieht nicht nur gut auch, sondern lässt die Rahmen zusätzlich auf ein Minimum schmelzen. Samsung selbst verwendet dafür den Begriff „Infinity-Display“.

Der Prozessor und die Kamera

Das Herzstück des Galaxy Note 8 ist ein Exynos 8895. Die CPU kommt auch schon im Galaxy S8 (Plus) zum Einsatz und bietet vier Kerne mit 1,7 GHz und vier Kerne mit 2,3 GHz. Als GPU setzt Samsung auf eine Mali G71 MP20. Der Arbeitsspeicher beträgt 6 GB. Eine Besonderheit vom Phablet ist die auf der Rückseite angebrachte Dual-Kamera (Blende f/1.7 und f/2.4). Die beiden Objektive haben verschiedene Brennweiten (26 und 52 mm), sodass unter anderem der Live-Fokus ermöglicht wird. Die Linsen erzeugen also eine Hintergrundunschärfe, sofern das anvisierte Objekt rund 1,2 Meter entfernt ist. Übrigens gibt es auch eine Auto-HDR-Funktion und die Auflösung beträgt 12 Megapixel. Bei der Frontkamera sind es 8 Megapixel.

Das Datenblatt gibt außerdem einen Akku mit 3.300 mAh, eine IP68-Zertifizierung, einen auf der Rückseite (neben der Kamera) angebrachten Fingerandrucksensor und Android 7 als Betriebssystem an. Bei Bedarf kann man aber auch auf die Iriserkennung zurückgreifen. Zu erwähnen sind auch Bluetooth 5.0 und das neue Seitenverhältnis 18,5:9.

Der S Pen

Einzigartig bei der Note-Serie ist der S Pen. Er ist auch diesmal wieder mit dabei und lässt sich direkt ins Gehäuse einstecken. Er verfügt jetzt über 4.096 Druckpunkte und hat eine Spitze mit einem Durchmesser von 0,7 mm. Mit dem S Pen kann man aber nicht nur den Touchscreen bedienen, sondern zum Beispiel auch nach dem Herausziehen sofort Notizen am Display erstellen. Vor allem für berufliche Zwecke ist der Stift sehr interessant.

Für folgende Zielgruppe gebaut

Natürlich kann sich jeder das Galaxy Note 8 holen, doch es ist in erster Linie für Menschen interessant, die einen großen Bildschirm und einen Stift bevorzugen. Die Dual-Kamera rundet das Paket am Ende ab. Für kleinere Hände ist das Gerät daher eher nichts, zumal so auch der Fingerabdrucksensor nur schwer zu erreichen ist. Von der technischen Seite her gibt es nichts zu bemängeln, das Note 8 gehört im Jahre 2017 zu den besten Smartphones/Phablets.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber