Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

DSL oder Kabel-Internet?

Ein Breitband-Internetzugang ist heute in nahezu jedem Haushalt selbstverständlich. Doch nicht nur die Entscheidung für einen passenden Anbieter ist schwierig. Vielfach stellt sich auch die Frage, ob das DSL über den Telefonanschluss oder doch lieber über einen Kabelanbieter kommen soll. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile beider Varianten.

Schnelles Internet ist heute ein Standard. Doch die Frage nach dem richtigen Anbieter und der richtigen Methode bringt viele Verbraucher in Bedrängnis.

Neben der klassischen und häufig im TV umworbenen Methode des Internetzugangs per DSL gibt es noch die Alternativoption, einen Breitband-Internetzugang über einen Kabelanbieter zu erhalten.

Beide Methoden haben dabei ihre Vor- sowie Nachteile. Für viele dürften diese tatsächlich überraschend sein. Wir haben uns beide Möglichkeiten genauer angesehen und zeigen Ihnen, welche Methode für Sie die bessere Wahl sein kann.

Wie schnell sind DSL und Kabel-Internet?

Den wohl wichtigsten Faktor bei der Auswahl wird wie so oft der Geschwindigkeit zugerechnet. Nichts geht über eine wirklich schnelle Internetanbindung. Doch wie schnell sind DSL und Kabel-Internet?

Grundsätzlich ermöglichen beide Methoden einen sehr schnellen Internetzugang. VDSL, also das schnellste Internet via DSL, ist bisher jedoch nur in Großstädten verfügbar. Beim Kabel-Internet sieht es hier etwas anders aus. Auch in kleineren Städten stehen hier oftmals erschlagend hohe Bandbreiten zur Verfügung.

Während bei DSL beziehungsweise VDSL spätestens bei 50 Mbit/s das Ende erreicht ist, gibt es Kabel-Internet mit bis zu 130 Mbit/s. Kabel-Internet bietet Ihnen also um dem Faktor 2,5 mehr - vorausgesetzt es steht zur Verfügung.

Gibt es DSL und Kabel-Internet überall?

Nein, hier lässt sich leider keine allgemeine Aussage treffen. Häufig ist es jedoch so, dass DSL großräumiger verfügbar ist als Kabel-Internet. Im Gegenzug kann es aber genauso sein, dass in einer Region Kabel-Internet verfügbar ist, jedoch kein DSL.

Ob und welche Variante bei Ihnen zur Verfügung steht, können Sie schnell und problemlos auf den Webseiten der großen Anbieter abfragen. Denken Sie jedoch daran, dass die angegebenen Geschwindigkeiten häufig mit "bis zu" ermittelt werden. Sie können also auch deutlich langsamer sein.

Ist das DSL oder Kabel-Internet günstiger?

Was viele nicht wissen: Kabel-Internet ist häufig deutlich günstiger als die DSL-Variante. Bei gleicher und häufig sogar höherer Leistung. Bis zum Maximum VDSL lässt sich dieser Vergleich anstellen.

Danach steigen die Preise für Kabel-Internet natürlich deutlich an, ohne dass es einen echten Vergleich mit DSL geben würde. Es ist jedoch nicht verwunderlich, dass Kabel-Internet mit 130 Mbit/s deutlich teurer ist als ein VDSL-Anschluss mit 50 Mbit/s.

Gibt es bei beiden Varianten Pakete?

Ja, bei DSL wie auch Kabel-Internet können Sie Double- und Triple-Play-Pakete buchen- also mit Internet, Telefonieren und Fernsehen. Insbesondere Kabel-Internet lohnt sich sehr stark, wenn Sie auf ein Triple-Play-Paket zurückgreifen und bisher kein separates Fernsehen oder Kabelgebühren in Ihrer Wohnung bezahlt haben.

Brauche ich solch hohe Geschwindigkeiten?

Natürlich ist es so, dass 50 Mbit/s oder sogar 130 Mbit/s nur selten voll ausgelastet werden können. Schließlich werden hier pro Sekunde Datenmengen zwischen 6 und 16 Megabyte bewegt. Eine DVD mit 4,7 Gigabyte wird also rein rechnerisch binnen fünf bis maximal 13 Minuten heruntergeladen.

In den seltensten Fällen können Sie diese Beanspruchung voll ausnutzen. Lohnenswert ist eine derart schnelle Anbindung daher häufig nur dann, wenn Sie ein Triple-Play-Paket mit Fernsehen gebucht wird. Bei einer HD-Übertragung können Sie die Kapazität der Leitung nämlich durchaus ausnutzen, wenn parallel noch das Internet genutzt wird. Außerdem macht eine so schnelle Verbindung dann Sinn, wenn davon auszugehen ist, dass Sie mit mehreren Geräten wie PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets gleichzeitig surfen werden.

Was ist zuverlässiger und einfacher eingerichtet?

Wenn Sie auf einen besonders zuverlässigen Dienst abzielen, müssen Sie sich keine Gedanken machen, ob nun Kabel-Internet oder DSL. Der Service ist in beiden Fällen vergleichbar. Pauschale Aussagen lassen sich hier häufig sowieso nicht treffen.

Auch bei der Einrichtung in den eigenen vier Wänden gilt: Egal ob DSL oder Kabel-Internet - beides lässt sich nahezu identisch schnell und bequem einrichten.

Was wird von Kunden bemängelt?

Wenn es um Kundenbewertungen bei DSL oder Kabel-Internet geht, findet man vor allem ein Problem: Häufig sind die Kunden mit der gelieferten Geschwindigkeit unzufrieden - das Internet ist zu langsam. Entweder weil tatsächlich eine Störung vorliegt oder weil man den kleinen Zusatz "bis zu" übersehen hatte.

Auch hier gilt: Was bei einem Kunden sehr gut läuft, kann beim nächsten eine Katastrophe sein. Eine klare Abwägung für oder gegen eine Methode lässt sich daraus aber nicht ableiten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber