Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Eigene Nummer herausfinden

Gerade eine neue Bekanntschaft gemacht oder einen Geschäftskontakt getroffen, doch sobald es an das Austauschen der Handynummern geht, versagt das Gedächtnis. Gut, dass man mit einfachen Codes die eigene Handynummer am Display anzeigen lassen kann. Wie das geht, verraten wir hier.

Nahezu jeder besitzt heute ein Smartphone. Der regelmäßige Wechsel des Providers ist dabei selbstverständlich. Nicht immer wird die alte Handynummer dabei mitgenommen. Wer Probleme beim Merken der neuen Handynummer hat, kann dieses Problem ganz leicht lösen.

Eigene Nummer per MMI-Code

Zahlreiche Handys unterstützen sogenannte MMI-Codes, also kleine Codenummern, die ein bestimmtes Ergebnis hervorrufen. Meist lässt sich damit der Prepaid-Kontostand abfragen oder die verbleibenden Freiminuten. Es gibt jedoch auch MMI-Codes, mit denen Sie Ihre Handynummer abfragen können.

Gibt es Unterschiede beim Code?

Je nach Mobilfunkanbieter variieren die Code-Möglichkeiten. So funktioniert ein Code möglicherweise nur bei bestimmten Anbietern. Etwa bei denen, welche das T-Mobile-Netz benutzen, existiert beispielsweise ein spezifischer Code.

Wir haben nachfolgend die passende Lösung für Kunden im D1 Netz sowie weiterer Netze zusammengetragen.

Eigene Handynummer bei T-Mobile herausfinden

Egal ob T-Mobile oder Congstar. Sobald Sie sich im Netz von D1 befinden, gilt ein einfacher und leicht zu merkender Zahlencode. Um Ihre Handynummer bei dem Mobilfunkanbieter von T-Mobile herauszufinden, müssen Sie in Ihr Handy über den Ziffernblock "*135#" eingeben und auf der Tastatur den Anrufbutton drücken.

Nun müssen Sie einen kleinen Moment warten. Möglicherweise erscheint eine Nachrichten in welcher "Warte auf Antwort des Mobilfunknetzes" steht. Dann dürfte Ihre Handynummer als Nachricht auf dem Display Ihres Gerätes erscheinen.

Eigene Nummer bei anderen Providern herausfinden

Falls Sie kein Kunde im D1 Netz sind, ist das auch kein Problem. Es gibt noch einen weiteren Code, der bei zahlreichen weiteren Anbietern hervorragend funktioniert. Dieser hat aber einen kleinen Nachteil.

Der allgemeine Code lautet *#62# - drücken Sie nach dessen Eingabe den Anrufen-Button. Es dauert nun einen Augenblick, ehe Sie die gewünschten Informationen angezeigt bekommen.

Hierbei gilt es nun aber ein wichtiges Detail zu beachten. Der angezeigten Nummer wird zwischen Vorwahl und Rufnummer ein Zahlenpaar hinzugefügt. Meist handelt es sich dabei um die 33, 55 oder 99. Theoretisch kann es aber auch ein anderes Zahlenpaar sein.

Wenn also Ihre Nummer ausgegeben wird, müssen Sie das doppelte Zahlenpaar zwischen Vorwahl und Rufnummern in Gedanken streichen, um Ihre echte Handynummer zu erhalten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber