Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Kaspersky oder Norton?

Kaum eine Kaufentscheidung ist schwieriger, als die nach der passenden Anti-Viren Software für den heimischen PC. Vor allem wenn man vor der Wahl zwischen zwei bekannten Marken wie Kaspersky und Norton steht, fällt die Entscheidung umso schwerer. Techfacts gibt Ihnen eine kleine Entscheidungshilfe an die Hand.

Wer sich eine Anti-Viren Software zulegen muss, wird am Markt von zahlreichen Anbietern überschüttet. Kostenlose als auch kostenpflichtige Anbieter sind in Massen anzutreffen. Für den Kunden erleichtert es kaum die Entscheidung, welches Programm er kaufen soll. Hat man sich für eine Bezahlversion entschieden, wird der Markt nur begrenzt übersichtlicher.

Nicht alle Programme sind gut

Vielfach geht bei bezahlten Anti-Viren Programmen wie von Norton oder Kaspersky die Befürchtung mit einher, dass das Programm eines bestimmten Herstellers schlechter als das des Konkurrenten ist. Tatsache ist, dass zumindest in der Oberklasse der Anti-Viren Programme nur marginale Unterschiede existieren.

Das bedeutet also, dass die Entscheidung für Kaspersky oder Norton Programme keinesfalls automatisch mehr oder weniger Sicherheit bedeutet. Es ist vielmehr eine Frage der Gewohnheiten und Vorlieben.

Usability von Anti-Viren-Programmen

Wenn Sie sich für Kaspersky oder Norton entscheiden, sollten Sie sich dabei nicht nur auf den Preis oder etwaige Werbesprüche verlassen. Viel wichtiger ist, wie Sie mit der Software selbst umgehen können. Fällt Ihnen die Bedienung einfach oder ist Ihnen das Hauptmenü viel zu unübersichtlich?

Nur wer mit der Bedienung des Programms keine Probleme hat, kann bei der Infizierung mit einem Virus vernünftig und schnell agieren. Falls Sie sich jetzt fragen, wie Sie diese Programme vorab kennenlernen sollen: Es gibt vor allem von bezahlten Anti-Viren Programmen fast immer 30-Tage Testversionen, die Sie als Demo von der Hersteller-Website herunterladen können.

Welche Unterschiede gibt es bei den Programmen?

Von Kaspersky als auch Norton können Sie neben dem normalen Virenschutz auch eine komplette Internet-Security Suite erhalten. Diese bietet Ihnen zusätzliche Sicherheit etwa vor Phishing oder Online-Identitätsdiebstahl.

Im Zweifel sollten Sie zu einem höherwertigen Paket greifen um sich weiträumig abzusichern. Insbesondere Phishing, Identitätsdiebstahl und die Sicherheit von Kindern beim Surfen im Netz sollte Ihnen den geringen Mehrpreis wert sein.

Kaspersky oder Norton? Wer ist teurer?

Beim Preis schenken sich die Programme von Kaspersky und Norton praktisch nichts. Die Internet Security Suite 2013 von Kaspersky kostet als Lizenz für ein Jahr und einen PC 39,95 Euro. Nortons Internet Security bringt es auf 39,99 Euro für eine Jahreslizenz für einen PC.

Preislich ist also kaum eine Differenz festzustellen, so dass sich an diesem Faktor nur schwerlich eine Kaufentscheidung festmachen lässt.

Gibt es Siegel?

Ja. Hier ist auffällig, dass die Kaserpsky Internet Security 2013 etwa bei Computer Bild als Testsieger sowie als Preis-Leistungssieger hervorgegangen ist. Zudem konnte die Software von Kaspersky zahlreiche weitere Auszeichnungen und Bestnoten einsammeln.

Kaspersky oder Norton? Wofür soll ich mich entscheiden?

Bevor Sie die Entscheidung treffen, gehen Sie ganz überlegt vor. Das bedeutet:

  • Testen Sie zuerst die Demos beider Programme und finden Sie heraus, welches Ihnen mehr zusagt
  • Vergleichen Sie die Preise. Zwar ist der Unterschied meist kaum relevant, doch mitunter gibt es Sonderangebote oder Specials
  • Achten Sie auf eine einfache Bedienbarkeit. Nur dann werden Sie mit dem Programm wirklich glücklich.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber