Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Mattes oder glänzendes Display?

Laptops, Netbooks und Co. werden häufig mit zwei unterschiedlichen Displayarten angeboten. Dazu gehören ein mattes oder ein hochglänzendes Display. Beide Varianten haben Ihre Vor- sowie Nachteile, die man vor einem Kauf berücksichtigen sollte. Techfacts zeigt Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Glänzend oder Matt? Bei der Auswahl eines neuen Technik-Gadgets mit Display muss sich jeder Käufer zwangsläufig auch mit dieser Frage auseinandersetzen.

Was ist ein mattes beziehungsweise glänzendes Display?

Wenn Sie bei der Produktbeschreibung über die Begriffe mattes oder glänzendes Display stolpern, bezeichnet dies die Oberflächenbeschaffenheit des Displays. Die Begriffe werden auch in anderen Bereichen verwendet und sind häufig gleichbedeutend.

Denken Sie beispielsweise an den Fotobereich. Bei der Entwicklung von Fotos können Sie auch zwischen matten und hochglänzenden Bildern wählen. Viele Vor- sowie Nachteile ähneln sich.

Das glänzende Display im Detail

Ein glänzendes Display punktet in erster Linie durch eine brilliante Darstellung von Farbe und Kontrast. Die Qualität des Bildes ist unübertroffen, insbesondere in eher dunkleren Umgebungen. Also wenn keine fremde Lichtquelle direkt auf das Display einstrahlt.

Wenn Sie das beste Bilderlebnis haben wollen, müssen Sie bei Ihrem Notebook oder Netbook auf ein glänzendes Display setzen.

Diese Display-Variante besitzt jedoch auch einige schwerwiegende Nachteile. Wie erwähnt sollte zu keinem Zeitpunkt direkt eine fremde Lichtquelle auf das Display strahlen. Dies führt zu Blendeffekten durch das glänzende Display. Planen Sie also einen Außeneinsatz Ihres Notebooks, sollten Sie sich lieber ein schattiges Plätzchen suchen. Unter Licht ist das glänzende Display mitunter unmöglich ablesbar.

Zudem kommt erschwerend hinzu, dass jedwede Abdrücke direkt erkennbar sind. Wenn Sie also gerne direkt auf die Oberfläche tippen, werden Sie ständig mit dem Abwischen und Reinigen des Bildschirms beschäftigt sein, da dort jeder Fingerabdruck zurückbleibt. Und zwar deutlich erkennbar.

Das matte Display unter der Lupe

Das matte Display ist die genügsamere Variante unter den Displays. Auch hier erhalten Sie eine ausgezeichnete Darstellung der Inhalte, müssen jedoch im Gegensatz zum Hochglanz-Display einige Abstriche hinnehmen.

Im Gegenzug gibt es jedoch viele Vorteile, die sich lohnen können. Sind Sie mit Ihrem Notebook etwa viel außer Haus unterwegs, werden Sie das matte Display lieben lernen. Auch direkte Lichteinstrahlung durch fremde Quellen bereiten häufig keinerlei Probleme. Die Darstellung ist immer gleichbleibend gut.

Wollen Sie Ihr Laptop also auf einer Parkbank unter strahlendem Sonnenschein nutzen, haben Sie hier vermutlich keine großen Probleme. Auch so ist das Display "wartungsarm". Schmierereien durch Finger sind an diesem Display nur schwerlich zu erkennen. Wenn Sie also Dinge gerne mit dem Finger berühren, ist ein mattes Display eine gute Entscheidung.

Welche Preisunterschiede gibt es bei matten und glänzenden Bildschirmen?

Wenn Sie sich umsehen, werden Sie feststellen, dass es praktisch keinen nennenswerten Unterschied zwischen matten und glänzenden Displays gibt. Sie müssen für die eine oder andere Variante also nicht mehr oder weniger bezahlen.

Das ist hilfreich, da sich Ihre Kaufentscheidung somit allein auf den geplanten Einsatzzweck konzentrieren kann. Der störende Faktor Preis kann dadurch in den Hintergrund rücken.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber