Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Micro-SIM zuschneiden

Wer ein iPhone oder iPad besitzt, kennt möglicherweise die Problematik, dass eine gewöhnliche SIM-Karte keinen Platz hat. Hier ist eine sogenannte Micro-SIM-Karte notwendig. Was viele jedoch nicht wissen: Eine reguläre SIM-Karte kann ohne großen Aufwand oder Kosten zu einer Micro-SIM-Karte zugeschnitten werden. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Vorab ein Hinweis: Auch wenn der Zuschnitt bei korrekter Durchführung keinerlei Risiken für Ihre SIM-Karte birgt, können wir keine Haftung übernehmen. Sie folgen den Schritten unserer Anleitung also auf eigene Gefahr und sind sich des Risikos bewusst, dass ein Fehler Ihre SIM-Karte beschädigen kann.

Wenn Sie sich versiert genug fühlen, können Sie mit unserer Anleitung problemlos eine Micro-SIM-Karte aus jeder normalen SIM-Karte generieren.

Was brauche ich für den Zuschnitt?

Um Ihre SIM-Karte zuzuschneiden, brauchen Sie mehrere Dinge. An erster Stelle steht selbstverständlich ein scharfes Messer. Am besten greifen Sie hier zu den bekannten Teppichmessern, die in vielen Haushalten vorhanden sind. Auch andere sehr scharfe Messer funktionieren.

Darüber hinaus benötigen Sie eine ebene, schnittfeste Unterlage, etwas Klebstoff, eine ruhige Hand sowie natürlich eine Schnittschablone.

Schritt für Schritt SIM-Karte zuschneiden

Bevor Sie mit dem Zuschnitt beginnen können, müssen Sie sich das PDF mit der Schablone von z. B. macwelt.de ausdrucken. Achten Sie hier darauf, dass Sie den Ausdruck nicht verkleinern oder vergrößern, da sonst die Übereinstimmung der Schablone mit der SIM-Karte nicht mehr korrekt wäre. Prüfen Sie diesen Schritt besser doppelt, da eine fehlerhafte Schablone schlimme Folgen haben würde!

Sobald Sie die Schablone ausgedruckt haben, führen Sie folgende weiteren Schritte durch:

  • Schneiden Sie die Schablone exakt aus dem Stück Papier aus, auf dem diese aufgedruckt wurde. Achten Sie auch hier darauf, so exakt wie nur irgendwie möglich zu arbeiten.
  • Sobald Sie die Schablone ausgeschnitten haben, greifen Sie zu Ihrer SIM-Karte. Drehen Sie diese mit der Kontaktseite nach unten, also in Richtung der Unterlage auf der Sie schneiden werden.
  • Nehmen Sie nun den Klebstoff zur Hand und geben Sie eine geringe Menge davon auf die SIM-Karte. Kleben Sie anschließend die Schablone exakt an die Stelle, an der untenliegend und nicht sichtbar die Kontakte der SIM-Karte verlaufen. Sobald Sie die Schablone erstmalig aufgeklebt haben, können Sie die SIM-Karte anheben und drehen. Dies ermöglicht Ihnen die Prüfung, ob Sie die Schablone weitgehend korrekt platziert haben.
  • Sobald die Schablone den perfekten Sitz erreicht hat, können Sie mit dem Zuschnitt der SIM-Karte zu einer Micro-SIM-Karte beginnen. Nehmen Sie das Teppichmesser oder ein anderes scharfes Messer und schneiden Sie das überschüssige Plastik außerhalb der Schablone ab.
  • Sobald Sie die Schablone sauber nachgeschnitten haben, sind die wesentlichen Arbeitsschritte vollendet. Ihre SIM-Karte besitzt nun die größe einer Micro-SIM-Karte und kann problemlos in iPad oder iPhone eingesetzt werden.
  • Entfernen Sie nun abschließend noch die Papierschablone und den Klebstoff an der Oberseite der SIM-Karte mit einem feuchten Tuch. Nutzen Sie hierbei keine chemischen Mittel.

Micro-SIM nach dem Zuschnitt zurechtpfeilen

Sollten Sie nach dem Zuschnitt Ihrer SIM-Karte zu einer Micro-SIM feststellen, dass die Seiten rau und grob sind, können Sie diese noch glätten. Am einfachsten geht dies mit einer Nagelfeile und ganz leichten Bewegungen an den entsprechenden Stellen. Achten Sie auch hier abermals darauf, keine Kontakte zu beschädigen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber