Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Netbook vs Laptop: Wer gewinnt den Kampf als bester Helfer im Uni Alltag

Ob für E-Mails, Notizen, Präsentationen, zum Nachschlagen oder doch nur als Zeitvertreib zwischen zwei Vorlesungen - ein Helferlein auf der Uni zu haben ist heutzutage unumgänglich geworden. Von Handy & Tablet über Netbooks hin zu Laptops - eine Vielzahl an Geräten & Gerättypen steht Studenten als Hilfe zur Verfügung. Dieser Bericht analysiert zwei davon: den bereits seit Jahren etablierten Laptop und das etwas neuer am Markt zu findende Netbook.

Was macht Netbooks & Laptops eigentlich aus?

Als erstes zu klären ist natürlich die Frage, was genau mit Netbooks & Laptops beschrieben wird.

Der Begriff Laptop bezeichnet eine spezielle Bauform eines Computers. Richtig übersetzt bedeutet Laptop ‚Schoßrechner`. Auch wenn dies nicht ganz korrekt ist, wird seit einiger Zeit auch der Begriff ‚Notebook’ (also übersetzt: ‚Notizbuch’) als Synonym für Laptops verwendet. Grundlegende Eigenschaften dieser Art von mini Computern sind

  • Tasten, welche einen gewissen Mindestabstand aufweisen müssen
  • ein Laptop Bildschirm, welcher auf das Gehäuse geklappt werden kann und
  • die ortsunabhängige Verwendung des Notebooks.

Ein Netbook hingegen gehört laut Wikipedia einer Unterkategorie von Notebooks an. Andere Quellen behaupten jedoch, dass es sich um keine Unterkategorie, sondern um eine eigene Klasse von Computern handelt, welche für einen mobilen Gebrauch entwickelt wurden. Besonders Wert wird hierbei auf eben diese Mobilität & einen vergleichsweise niedrigen Preis gelegt. Man könnte Netbooks auch als mini Notebooks betrachten, bei denen bei der Leistungsfähigkeit & der Ausstattung Kompromisse eingegangen werden.

Zusammenfassend handelt es sich bei Netbooks aber um reine Arbeitshilfsmittel. Für Unterhaltungszwecke, Bild- & Videobearbeitung, Gaming und Ähnlichem sind diese also eher nicht ausgelegt.

Und was sind Convertible Netbooks & Notebooks?

Auch zu erwähnen sind sogenannten ‚Convertible Netbooks’ oder auch ‚Convertible Notebooks‘, von denen immer mehr gesprochen wird. Wortwörtlich übersetzt bezeichnet der Begriff ein ‚umwandelbares‘ Netbook oder einen Laptop. Hier lässt sich die Tastatur leicht umklappen oder gar gänzlich trennen.

Da diese (mini) Netbooks/ Notebooks mit, aber auch ohne Tastatur - daher also auch als Tablet - verwendet werden können, werden sie häufig als ‚Hybrid PC’ bezeichnet. Preislich liegen Convertible Net- & Notebooks jedoch weit über deren herkömmlichen Artgenossen. Wer ein Convertible kauft bekommt aber das beste aus beiden Welten.

Weshalb sind Netbooks & Laptop im Uni Alltag nützlich?

Der altbewährte Notizblock ist für Vorlesungen einfach ein Klassiker. Trotzdem ist nicht zu unterschätzen, wie unglaublich nützlich ein Laptop oder ein Netbook sein können.

  • MITSCHRIFT: Mal abgesehen davon, dass wichtige Punkte der Vorlesung, im Gegensatz zur händischen Mitschrift, mindestens doppelt so schnell festgehalten werden können, läuft man nicht Gefahr, das Mitgeschriebene irgendwo liegen zu lassen, dreckig zu machen oder gar zu verlieren.
  • SUCHE: Auch die Suche nach einer bestimmten Textstelle nimmt kaum Zeit in Anspruch. Unterstreichen am Laptop oder Netbook? Kein Problem - ein Klick reicht vollkommen. Nicht zu vergessen ist, wie schnell man Informationen im Internet nachschlagen kann (natürlich nur, wenn man auch über eine Internetverbindung verfügt)
  • UNTERLAGEN: Viele Professoren bieten deren Folien & Skripte nur mehr online an. Damit wird nicht nur einiges an Papier gespart. Auch die Schlepperei der Bücher, Collegeblöcke & Co. hat mit den kleinen Helfern ein Ende.
  • UNTERHALTUNG: Nicht zuletzt ist zu erwähnen, dass Notebooks und Netbooks auch wunderbar als Zeitvertreib zwischen Vorlesungen oder in Lernpausen dienen können. Natürlich ist ein Netbook grafisch nicht so stark wie ein Notebook. Trotzdem können beide leicht genutzt werden, um durch Facebook zu scrollen, 9GAG zu durchforsten, E-Mails zu checken oder einfach um Musik zu hören oder über Fotos der letzten Partynacht zu lachen.

Welche wichtigen Unterschiede gibt es zwischen Netbooks & Notebooks?

Folgende Tabelle zeigt alle wichtigen Unterschiede auf einen Blick.

  Netbook Notebook
Gewicht ab 550g ab 1,1 kg
optisches (CD/ DVD) Laufwerk nein bei vielen Modellen
Tasten sehr ‘platzsparend’ platziert genug Abstand für ein angenehmes Tippgefühl zwischen Tasten
Bildschirmauflösung zwischen 7 Zoll (17,8 Zentimeter) & 11,6 Zoll (29,4 Zentimeter) 13-16 Zoll
Bildschirmauflösung relativ gering - für Präsentationen ausreichend starke Auflösung
Bild-/ Videobearbeitung eher nicht möglich möglich
Mobiles Internet bei vielen Modellen selten vorhanden
Akkulaufzeit bei voller Verwendung durchschnittlich zwischen 7 & 15 Stunden starke Modelle durchschnittlich 9 Stunden

HDMI/ mini HDMI

Anschluss

selten - eher bei neuen Modellen oft

Fazit

Heutzutage ist es nicht mehr ganz einfach, zwischen Laptops, Netbooks & Tablets zu unterscheiden, denn jedes dieser Geräte besitzt Eigenschaften, welche auch in anderen Gerätekategorien passen würden. Einer der neuesten Laptops kann beispielsweise schon leichter sein als ältere Netbook Modelle, neuere Netbooks können hingegen bereits bessere technische Spezifikationen aufweisen als manche Notebooks.

Generell lässt sich trotzdem sagen, dass ein Notebook ein treuer Begleiter ist, welcher auch einen PC ersetzen kann, während Netbooks eher für kleinere, technisch nicht ganz so anspruchsvolle Aufgaben dienen. Hat man hingegen ein wenig mehr Budget zur Verfügung, ist ein Convertible Note- oder Netbook sicherlich eine Überlegung wert.

Es bleibt also ganz dem Verbraucher überlassen, für welches dieser Geräte man sich letztendlich entscheidet - Auswahl gibt es auf jeden Fall mehr als genug!

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber