Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

PDF-Dateien schützen

Wer Dritten Textdateien zugänglich macht, nutzt häufig das PDF-Format. Dieses stellt den Inhalt nämlich regelmäßig in der passenden Form dar. Doch mitunter möchte man verhindern, das eben jene Dritte Inhalte aus dem Dokument kopieren und bearbeiten. Dazu gibt es einige Möglichkeiten, um eine PDF-Datei zu schützen. Wir zeigen Ihnen eine Software, mit der Sie auf der sicheren Seite sind.

Wie schütze ich meine PDF-Dokumente vor der Bearbeitung durch Dritte? Diese Frage treibt so manchen PC-Nutzer um, der schon einmal ein PDF-Dokument verschickt hat. Im Netz gibt es nur wenige Programme, die wirklich einen gewissen Schutz bieten. Zudem ist es wichtig bereits vorab zu wissen, welchen Schutz man sich eigentlich erwartet.

Kann ich ein PDF-Dokument überhaupt sicher schützen?

Sie können zahlreiche Schutzmaßnahmen ergreifen. Ein "perfekter" Schutz ist jedoch kaum realisierbar. Falls es Ihnen beispielsweise darum geht, dass Dritte nicht einzelne Seiten aus Ihrem PDF-Dokument kopieren, nützt Ihnen ein Schutz hiergegen vergleichsweise wenig. Im Zweifel kann der Empfänger nämlich immer noch einen Screenshot anfertigen. In manchen Fällen ist dies ausreichend.

Womit kann ich PDFs schützen?

Vielfach wird beim Schutz von PDF Dokumenten gerne auf Adobe verwiesen. Grundsätzlich bietet Adobe mit seinen Software-Paketen wohl auch den bequemsten Schutz von PDF-Dokumenten. Leider ist der Adobe Reader nicht in der Lage, die PDF Dateien abzusichern. Sie müssten den Adobe Acrobat nutzen. Während der Adobe Reader jedoch kostenlos ist, müssen Sie den Adobe Acrobat für einen nicht ganz unerheblichen Preis erwerben.

Welche Alternativen gibt es?

Im Netz gibt es einige Freeware-Tools, die sich nicht nur als PDF-Drucker einnisten, sondern auch das Sichern von PDF-Dokumenten ermöglichen. Die Mehrheit dieser Tools bietet jedoch ebenfalls keine Möglichkeit, die Dokumente vor dem Ausdrucken, Bearbeiten oder Kopieren zu bewahren.

In den meisten Fällen bietet derartige Software lediglich eine Verschlüsselung des PDF-Dokumentes per Passwort. Zu erwähnen wäre hier etwa FreePDF, mit dem Sie ein Passwort mit 128-Bit Stärke vergeben können.

Gibt es keine zusätzlichen Möglichkeiten?

Falls Sie kein Interesse an einer Passwortverschlüsselung haben, sondern das Dokument vor dem Ausdrucken und Bearbeiten schützen wollen, gibt es wie erwähnt neben dem Acrobat praktisch keine Möglichkeiten. Durch einen kleinen Trick können Sie aber PDF-Dokumente doch schützen.

Laden Sie sich die Software PDFTK Builder herunter. Das Programm ist eigentlich dazu gedacht, mehrere PDF-Dateien miteinander zu verschmelzen. Die Besonderheit dieser kostenlosen Software: Sie können vor dem Verschmelzen auch Einstellungen treffen, die das Ausdrucken und Kopieren der PDF-Inhalte betreffen.

Sobald Sie PDFTK Builder heruntergeladen und installiert haben, starten Sie die Anwendung. Fügen Sie nun Ihr PDF-Dokument in der oberen Liste über "Add" hinzu. Setzen Sie anschließend im unteren Bereich die Haken bei den Funktionen, die Sie erlauben wollen. Ein anschließender Klick auf "Save As" und eine erneute Abspeicherung Ihres Dokumentes sollte zum gewünschten Ergebnis führen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber