Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

WhatsApp-Update kostenpflichtig?

Wer WhatsApp auf seinem Apple iPhone besitzt, wird in der jüngsten Vergangenheit auf einen interessaten Fehler aufmerksam geworden sein. Sobald man die App updaten will, soll man im App-Store 0,79 Euro dafür bezahlen. Eine fehlerhafte Deklarierung, da das Update kostenlos ist. Viele scheuen dennoch das Update.

Warum ist WhatsApp so beliebt?

WhatsApp ist als moderne App für Chats sowie Bild- und Videoübertragungen trotz aller Kritiken bezüglich Sicherheitslücken nicht mehr von Smartphones wegzudenken. Die App bietet die Möglichkeit, kostengünstig mit vielen Kontakten in Verbindung zu bleiben, ohne dabei teure SMS zu bezahlen oder gar die Gebühren für fremde Mobilfunknetze.

Warum sind Updates einer App wichtig?

Doch die App ist sensibel. Regelmäßige Updates verbessern nicht nur das Leistungsspektrum, sondern auch die Sicherheit. Wer sich die App einmal aufs Smartphone geholt hat, sollte deshalb dringend Updates durchführen. Weniger wegen der Funktionalität, als vielmehr wegen der Sicherheit.

WhatsApp macht hartnäckig auf Updates aufmerksam

In diesem Punkt ist die App jedoch hartnäckig. Sobald sie feststellt, dass es ein neues Update gibt, macht sie den Smartphone-Besitzer hartnäckig auf dieses aufmerksam. Die Hinweise sind kaum zu übersehen oder gar zu ignorieren. Nur mit einem Update wird man diese tatsächlich los.

Updates im App Store werden als kostenpflichtig deklariert

Genau hier beginnt die Verwirrung. Sobald man das Update starten will, erhält man vom App-Store den unschönen Hinweis, dass das Update der App 0,79 Euro kosten soll. Dieses Problem tritt übrigens nicht nur bei WhatsApp auf. Uns wurde von zahlreichen weiteren Applikationen berichtet, die ein ähnliches Fehlverhalten zeigen.

Nutzer brechen Update aus Angst vor Kosten ab

Viele Nutzer brechen den Update-Vorgang daraufhin ab und behalten lieber die störenden Hinweise, ehe Sie die 0,79 Euro für das Update bezahlen. Dabei ist der Hinweis ein Deklarierungsfehler.

Sobald man dem Update mitsamt seiner angeblichen Kosten nämlich zustimmt, erfährt man nur wenige Schritte später, dass das Update doch kostenlos ist. Vorab ist dies jedoch nicht ersichtlich.

Fatale Konsequenzen für Nicht-Updater

Wer deshalb auf das Update verzichtet, hat jedoch ein Problem. Wie bereits erwähnt bringen Updates der App nicht einfach nur neue Funktionalitäten oder eine bessere Performance.

Sie verbessern auch die Sicherheit der App und schließen etwaige vorhandene Lücken, die sich Dritte nutzbar machen könnten. Ein Update ist daher eigentlich dringend geboten - selbst wenn es tatsächlich 0,79 Euro kosten würde.

So updaten Sie WhatsApp auf Ihrem Smartphone

Wenn WhatsApp auf Ihrem Smartphone bereits installiert ist, starten Sie es einfach. Sobald die App eine Verbindung mit dem Internet aufgenommen hat, werden Sie auf die Update-Möglichkeit hingewiesen.

Folgen Sie nun direkt aus WhatsApp heraus über den Update-Hinweis in den App Store von Apple. Laden Sie sich nun die App, genauer das Update, auf Ihr iPhone. Der App Store wird Sie darauf hinweisen, dass das Update 0,79 Euro kostet. Bestätigen Sie diesen Hinweis, da er nicht korrekt ist. Kurz nach der Bestätigung werden Sie nun darauf aufmerksam gemacht, dass das Update doch kostenlos ist.

Das Update von WhatsApp wird nun heruntergeladen, was einen Augenblick dauern kann. Warten Sie, bis das Update abgeschlossen ist. Danach haben Sie die neueste Version von WhatsApp auf Ihrem iPhone eingerichtet.

So finden Sie Apps, die aktualisiert werden sollten

Updates für Apps sind wichtig. Nicht alle Apps machen von sich aus auf eine neue Version der App aufmerksam. Deshalb sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob es eine neue Version der genutzten Apps gibt.

Am einfachsten geht dies, wenn Sie vor einem Mac oder PC sitzen, auf dem iTunes installiert ist. Leider gibt es nämlich auf dem iPhone keine bequeme Übersicht aller gekauften Apps. Auch die Ansicht in iTunes ist nicht überragend, bietet Ihnen jedoch einen deutlich rascheren Überblick über gekaufte Apps.

Um eine Übersicht der gekauften Apps zu sehen, empfiehlt es sich daher die Einkaufsstatistik von iTunes zu nutzen. Diese erreichen Sie schnell auf folgendem Weg:

  • Starten Sie iTunes auf Ihrem PC oder Mac.
  • Klicken Sie nun in der linken Menüleiste auf den Punkt "iTunes Store". Loggen Sie sich im Anschluss daran mit Ihren Account-Daten ein.
  • Klicken Sie nun oben rechts auf Ihre Account-ID. Es öffnen sich nun umfangreiche Details zu Ihrem Account. Innerhalb dieser Kontodaten finden Sie den Button "Einkaufsstatistik". Klicken Sie darauf.
  • Dieser Menüpunkt wird etwa einmal monatlich aufbereitet. In ihm finden Sie alle gekauften Bücher, Filme, Musik als auch Apps. Sie können sich nun einen Überblick der gekauften Apps verschaffen und prüfen, ob es eine aktuellere Version im App Store gibt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber