Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

19 Zoll Widescreen oder lieber normal?

Nach sehr vielen Jahren Röhrenbildschirm habe ich mich endlich dazu bewegen können, einen TFT-Flachbildschirm zu kaufen. Bisher habe ich es nicht bereut, ich kann eigentlich nur positives behaupten. Man merkt auch genau, dass ein TFT-Bildschirm gegenüber dem CRT-Monitor wesentlich augenschonender und kontrastreicher ist. Bevor ich mir jedoch einen Flachbildschirm zulegte, stand ich vor der Qual der Wahl: Entweder einen 19 Zoll Widescreen oder einen normalen Flachbildschirm.

Letztendlich habe ich mich für eine ganz normale Auflösung entschieden, also 1024x768 Pixel, denn dies ist der aktuelle Standart. Fast alle Webseiten sind für die typische Standart-Auflösung optimiert. Ich habe gehört und auch selber schon einmal gesehen, dass die Widescreen-Monitore das Bild total verzerren. Gerade bei Google ist mir aufgefallen, dass die Buchstaben etwas dicker als normal sind. Insgesamt etwas unproportional geformt, das sah wirklich nervig aus.

In meiner persönlichen Durchführung habe ich ein grafisch hochwertiges Spiel einmal mit einen Widescreen- und anschließend mit einen normalen Monitor gespielt. Das Ergebnis war ganz klar, der Widescreen konnte gar nicht zum Einsatz kommen, statt des vermutlichen Platzes an den Seiten mehr, gab es für mich nur schwarze Streifen zu sehen. Der normale 19 Zoll Monitor hat das Spiel ohne Streifen oder andere Auffälligkeiten wiedergegeben.

Auf jedenfall rate ich jedem, sich für einen Flachbildschirm mit der normalen Auflösung von 1024x768 (19 Zoll) zu kaufen, das ist zum einen ein wenig günstiger, zum anderen wesentlich schöner. Wer zum Beispiel mit Photoshop viel arbeitet, der kann den Platz an den Seiten zwar gut gebrauchen, allerdings empfiehlt sich dann sogar ein zweiter Monitor, den man nach Belieben an- und ausschalten kann.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber