Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Druckkosten erheblich senken - So einfach geht's

Immer mehr Tintenstrahldrucker erblicken das Licht der Welt und werden für weit unter 100 Euro verkauft. Meistens sind diese Geräte auch noch Multifunktionsgeräte, daher kostet der eigentliche Drucker weitaus weniger. Wer sich ein zu günstigs Gerät zulegt, der wird auf Dauer bemerken, dass diese besonders günstigen Geräte sehr hohe Druckkosten haben und man als Verbraucher gezwungen ist, neue Tintenpatronen nachzulegen. Die Firmen locken mit den vermeindlich günstigen Druckern und holen sich das Geld durch den sehr hohen Verbrauch zurück.

Leider betrügen sehr viele Druckermodelle seine Kunden, denn die Billigdrucker mischt die kostbare Farbtinte bei Schwarzweiß- oder Graustufendrucken hinein. Leider sind nicht einmal alle Käufer von teuren Geräten verschont. Die Lösung ist simpel und doch so effektiv. Jeder Drucker kann sich in einen Sparmodus versetzen, dieser jedoch muss immer wieder reaktiviert werden. Geholfen werden kann dem Verbraucher eigentlich nur durch das erneute Installieren des vorhandenen Druckers. Und tatsächlich, dies reicht schon vollkommen aus und eine Druckerpatrone kann bis zu 50 Prozent länger drucken, als vorher.

Ein Tipp am Rande für den Neukauf eines Druckers: Man sollte immer auf die tatsächlichen Druckwerte und Verbrauchswerte eines Tintenstrahldruckers achten, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Am besten man informiert sich vorher im Internet und liest sich Kundenmeinungen durch.