Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Medion – Akoya Smartpad vorgestellt

Nachdem Apple vor einiger Zeit das iPad sehr erfolgreich auf den Markt gebracht hat, denkt auch der Essener Hardware Hersteller Medion über ein Touch-Tablet nach. Nach Aussage von Medion-Chef Gerd Brachmann wolle man Apple das Feld nicht kampflos überlassen. Schon im Herbst oder spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2010 soll das Gadget in den Handel kommen.

Auch wenn das Gerät zweifelsfrei das erste Medion-Tablet wird, konnte der Konzern vor allem durch Navigationsgeräte und den Multitouch-Rechner schon Erfahrung im Bereich Touchscreen-Displays sammeln. Außerdem existiert schon heute einen voll funktionstüchtiger Prototyp.

Das Pad bietet einen hochauflösenden Multitouch-Bildschirm, eine ausklappbare Tastatur und ein Fingerabdruck-Lesegerät. An Anschlüssen sind ein HDMI-Port, sowie vier USB Anschlüsse und zwei Audio-Buchsen vorhanden. Außerdem verfügt das Gerät über ein integriertes SD-Karten-Lesegerät und eine Webcam. Eine völlig neue Funktion besitzen die seitlich angebrachten Mini-Displays. Diese können dazu benutzt werden, Updates aus sozialen Netzwerken anzuzeigen.

Wie genau die Spezifikationen des Medion-Tablets aussehen werden, wird sich zeigen. Auch ist noch nicht bekannt ob der vorgestellte Prototyp überhaupt Grundlage für das später sicherlich verfügbare Aldi Pad wird.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber