Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Neuer Videoplayer mit großem Touch-Display

Der ein oder andere wird sicherlich schon von dem korenaischen Hersteller Cowon gehört haben. Anfang März diesen Jahres wird Cowon seinen portablen Videospieler mit dem Namen "O2PMP" ausliefern. Afgrund namensrechtlicher Schwierigkeiten musste die Veröffentlichung ein wenig warten, denn das Gerät sollte erst unter dem Namen "O2" erscheinen. Nun aber ist es bald soweit und der umgetaufte Player erscheint mit einem berührungsempfindlichen 4,3-Zoll-LCD für Videos. Der besondere Kniff des Geräts ist das Abspielen meist ohne vorherige Transkodierung. Das heißt, dass die meisten Videoformate nicht in ein bestimmtes Dateiformat umgewandelt werden müssen, damit das 16:9-Display mit einer Auflösung von 480 x 272 Bildpunkten Videos darstellen kann.

Der Player ist einmal mit einer 16 und einer 32 Gigabyte Speicherkarte ausgestattetm lässt sich aber durch einen Einschub für SDHC-Karten problemlos erweitern. Der Hersteller verspricht eine Spielzeit von 18 Stunden für Musik und 8 Stunden für Videos, wenn der Akku komplett und ordnungsgemäß aufgeladen wurde. Neben Standartformaten wie MP3, AAC, WMA und WAV untersützt der Player auch die Musikformate OGG-Vobis und das FLAC-Format. Der O2PMP soll veraussichtlich am 9. März 2009 erscheinen und in der kleinsten Variante mit 16 Gigabyte 280 Euro kosten. Für 350 Euro kann man sich das Gerät aber auch in der 32-Gigabyte zulegen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber