Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Mini-PC Medion Akoya Mini E2076

Medion kooperiert schon seit einiger Zeit mit dem Discounter Aldi und beliefert diesen mit verschiedenen technischen Produkten wie Notebooks und Computersystemen. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentierte Medion nun seinen bislang kleinsten Nettop-PC.

Der Mini-PC Medion Akoya Mini E2076 verfügt über einen Festplattenspeicher von 320 Gigabyte und läuft mit einem sparsamen Intel Atom 230 Prozessor, der leider auch an Leistung spart. Die zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sind auch nicht gerade erfreulich, doch reichen für den Großteil der Bevölkerung gut aus.

Für die ruckelfreie Wiedergabe von HD-Videos sorgt die Nvidia GeForce 9400M, die bei Medion öfter zum Einsatz kommt. Hochauflösende Spiele sind damit bestimmt nicht möglich, doch Medion verspricht die Verträglichkeit mit einfachen Games, nennt jedoch keine Titel.

Der Mini-PC ist ausgestattet mit einer Gigabyte-LAN-Verbindung und einem USB-WLAN-Stick, zudem bietet der sechs USB-Anschlüsse und zwei Audio-Schnittstellen. Wer sein Nettop nicht unbedingt auf einen Schreibtisch stellen kann, der kann das Gerät direkt hinter oder neben einen großen Monitor dank der VESA-Halterung befestigen. Laut Herstellerangaben sollen die Betriebslautstärken extrem gering sein, denn das Gerät verfügt nicht über einen Lüfter.

Der Mini-PC Medion Akoya Mini E2076 nutzt serienmäßig Windows Vista Home Premium, Upgrademöglichkeiten wurden noch mit keinem Wort erwähnt. Zur Grundausstattung des Medion Nettops gehört eine Tastatur mit Trackball. Einen Preis hat man leider nich nicht erwähnt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber