Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Aldi: Medion Akoya E1230 für 259 Euro

Ab dem 1. März hat Aldi das Netbook "Medion Akoya E1230" im Angebot. Das Gerät ist dabei ein kleines Kraftpaket. Angetrieben von einem Intel Atom N2600 Prozessor bietet es nicht nur ausreichend Leistung, sondern ist auch noch besonders ausdauernd.

Wer ein günstiges und doch leistungsfähiges Netbook sucht, sollte am 1. März bei Aldi vorstellig werden. Ab diesem Tag bietet der Discounter nämlich sein Netbook Medion Akoya E1230 zum Preis von 259 Euro an. Das günstige Gerät ist dabei durchweg attraktiv.

300 Gigabyte Festplatte und 1,6 GHz im Dual-Core

Das Herz des Medion Akoya E1230 bildet ein Intel Atom-Prozessor N2600 mit zwei Rechenkernen zu je 1,6 GHz. Diese Prozessoren stehen übrigens kurz vor dem Aus, wie gulli.com berichtet. Für die Grafik sorgt der GMA 3650. Kleinere Arbeiten dürfte das Gerät bravourös bewerkstelligen.

Für komplexere Aufgaben wie Videobearbeitung sollte man auf stärkere Stücke zurückgreifen. Auch Spiele laufen auf dem Gerät eher nicht.

Dafür bietet die Festplatte mit rund 300 Gigabyte Kapazität für alle möglichen Dateien, die durch den 1 GB großen Arbeitsspeicher problemlos verarbeitet werden können. Als Betriebssystem kommt ein Windows 7 Starter zum Einsatz.

Viele Anschlüsse und leistungsfähiger Akku im Medion Netbook

Wer das Netbook verbinden will, hat gute Karten. VGA, HDMI, 3x USB 3.0 sowie WLAN stehen zur Verfügung. Ebenso ist Bluetooth 3.0, ein LAN-Anschluss sowie Speicherkarten-Slot vorhanden.

Abgerundet wird das Paket vor allem durch den sparsamen Prozessor, der dem Akku eine lange Laufzeit schenkt. Mit rund sechs Stunden ist das Medion Akoya E1230 äußerst leistungsfähig und dürfte viele Ansprüche problemlos zufriedenstellen.

Aufgrund der guten Ausstattung und dem geringen Preis kann man für das Medion Akoya E1230 eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber