Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Aldi Nord: Media-Player und NAS von Medion im Angebot

Kurz vor Weihnachten schlägt Aldi Nord noch einmal auf die Preisbremse und sorgt ab heutigen Donnerstag mit dem Medion Media Player sowie mit einem NAS für ordentlich Tempo im lokalen Netzwerk. Aber auch übers Internet kann der Nutzer einiges damit anstellen. Zumindest das NAS-Laufwerk kann auch via Web angesteuert werden. Der Media Player hat dafür andere Qualitäten.

Kurz vor Weihnachten will es Aldi Nord noch einmal wissen. Mit zwei wirklich ansprechenden Angeboten sticht die Handelskette den Süden aus. Dort werden der Media-Player und das NAS-Laufwerk, beides von Medion, nicht angeboten. Zumindest sagt das die Internetseite der Filiale Süd. Die Produkte sollten allerdings auch über Medion (meist einige Tage später) selbst bestellbar sein.

NAS: Speicherlaufwerk von Medion

Den Anfang macht das Heimnetzlaufwerk NAS von Medion. Es handelt dabei um einen zentralen Datenspeicher, der einfach per WLAN oder LAN ins Netzwerk eingebunden werden kann. Daten wie Videos, Fotos, Musik sowie Apps können vom Nutzer zentral gesichert, ohne den Rechner an das NAS anschließen zu müssen und von allen Geräten im eigenen Netzwerk oder über den Web-Browser weltweit abgerufen werden. Natürlich darf das NAS auch direkt per USB an den Rechner angeschlossen werden. Wer mit IP-Adressen noch nicht firm ist, nutzt einfach die beigelegte Software, um auf die Festplatte zuzugreifen. Die zwei Terabyte sollten für zirka 400.000 Songs oder Bilder ausreichen - bei vier Megabyte je Foto oder Titel.

Dual Core ARM Prozessor

Der Speicher ist dazu prädestiniert, um per Netzwerk ein Backup einzuspielen oder zu sichern. Der Hersteller verspricht eine einfache und automatische Datensicherung mit "Memeo Instant Backup" an einem einzigen und zuverlässigen Ort. Einige Tests zumindest haben keinerlei Ausfallzeiten registrieren können. Das liegt unter anderem am Dual Core ARM Prozessor PLX-NAS7820 mit 750 Megahertz. Mit ihm werden HD-Filmen flüssig an das TV-Gerät übertragen - vorausgesetzt, das Gerät unterstützt DLNA. Was besonders gefällt: Das NAS kostet gerade einmal 129 Euro und verbraucht weniger Strom als eine Energiesparlampe.

Media-Player von Medion

Die Nummer Zwei im Bunde ist der Media-Player, ebenfalls von Medion. Der Player ist gerade für HD-Inhalte ein Muss. Festplatte, Stick oder via Kartenleser lassen HD-Filme oder Musik auf das TV-Gerät wandern - verlustfrei versteht sich. Dazu muss der Player nur via HDMI an den Fernseher angeschlossen werden. Der Hersteller verspricht, dass alle gängigen Dateiformate wie AVI, JPEG und MP3 unterstützt werden. Auch der exotische Container MKV wird unterstützt. Damit die Filme in 1.080p auch ruckelfrei laufen, verfügt der Player über einen flotten Prozessor. Welcher allerdings verbaut ist, verschweigt das Unternehmen.

Was besonders gefällt: Wie auch die WDTV-Live-Box unterstützt der Medion-Media-Player neben Windows-Formaten auch EXT2 und EXT3. Es ist also egal, ob die angeschlossene Festplatte über einen Rechner mit Windows, iOS oder Linux formatiert worden ist. Der Player kostet nur 79,99 Euro und wer schnell ist, erhält einen integrierten DVB-T-Tuner dazu.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber