Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Aldi: Samsung Galaxy W für 239 Euro

Es gibt keinen Tag ohne Schnäppchen. Die Woche wird allerdings vor Weihnachten noch einmal richtig interessant. Aldi Süd und Nord bieten seit dem gestrigen Montag das Samsung Galaxy W an. Das Smartphone verfügt über einen 1,4 Gigahertz-Prozessor sowie über eine Kamera, die fünf Megapixel auflöst. Das Handy kostet nur 239 Euro.

In den letzten Tagen konzentrierten wir uns immer häufiger auf günstige Angebote. Schließlich steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Auch wenige Tage vor Heiligabend kann der Verbraucher noch einmal Geld sparen. Aldi Süd und Nord haben seit gestern, das Samsung Galaxy W im Angebot. Wer schnell ist, sollte zumindest vor Ort nachfragen. Das Smartphone überzeugt mit solidem Single Core, der mit 1,4 Gigahertz taktet. Der Inhalt wird auf dem 3,7 Zoll Display angezeigt, das 800 X 480 Bildpunkte auflöst.

WLAN sowie SIM-Lock-frei

Der interne Speicher von vier Gigabyte ist nicht groß. Doch er kann via microSD auf bis zu 36 Gigabyte aufgerüstet werden. Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingelassen, die in der Front löst VGA auf. Laut des Herstellers sollen die Videoaufnahmen auch für 720p reichen. Dabei müssen qualitative Abstriche gemacht werden. Für den schnellen Schnappschuss für Facebook oder Twitter sollten die fünf Megapixel aber ausreichen. Als Betriebssystem ist Andoid 2.3 installiert.

Das Gerät wiegt 115 Gramm und misst 11,6 x 6 x 1,16 Zentimeter. Für die Datenübertragung und Netzwerk stehen unter anderem EDGE, GPRS, Bluetooth 3.0, HSPA, HSUPA sowie WLAN 502.11 n zur Verfügung. Um auch das integrierte Google-Maps zu nutzen, darf sich der Anwender auf GPS freuen. Das Samsung Galaxy W ist SIM-Lock-frei und kann somit ohne Vertrag genutzt werden. Wer noch keine SIM-Karte besitzt, nutzt einfach die beigelegte SIM mit zehn Euro Startguthaben. Jetzt heißt es schnell sein, denn in einigen Filialen ist das Gerät bereits vergriffen. Viel Glück.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte