Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

NAS-Schnäppchen: DriveStation Duo HD-WLU3 von Buffalo

Seine eigene Cloud zu Hause in den eigenen vier Wänden? Das neue NAS "DriveStation Duo HD-WLU3" von Buffalo macht das ab sofort für wenig Geld möglich. Neben der Möglichkeit Speicher von bis zu vier Terabyte einzubauen, sind die gespeicherten Daten Dank USB 3.0 auch im lokalen Netzwerk schnell unterwegs.

Der seit Jahren bekannte Spezialist für Speicherlösungen setzt erneut auf ein schlichtes äußeres Design, dafür auf mehr Performance in Sachen Speicher und Netzwerk. Das NAS Duo HD-WLU3 kann bis zu vier Terabyte in sich aufnehmen. Zusätzlich glänzt der Speicher mit "RAID 0" und "RAID 1". Raid 0 steht für nicht vorhandene Redundanz. Aus mehreren Festplatten wird eine gesamte Platte dargestellt und dabei der Datentransfer gesteigert. RAID 1 steht für Spiegelung. Es handelt sich dabei um einen Verbund von mindestens zwei Festplatten, auf denen die gleichen Daten (Spiegelung) gespeichert sind.

Ein gutes Schnäppchen

Der Hersteller verspricht bis zu 230 Megabyte pro Sekunde. Das sind knapp zwei Musik-Alben. Gerade wegen diesen Transferraten, ist ein Auslagern von vielen und dazu großen Daten sinnvoll. Durch den erstaunlich niedrigen Preis von knapp 220 Euro für zwei Terabyte und 370 Euro für vier Terabyte ist das smarte NAS ein wahres Schnäppchen.

Wechsel im laufenden Betrieb?

Um seine Backups sicher aufzuspielen, liegt eine spezielle Software bei. Auch in der Frage des Stromverbrauchs hat Buffalo die passende Antwort. Ergänzend hilft die Software "eco Manager" beim Stromsparen. Warum der Manager nicht gleich in das NAS übernommen wurde, ist nicht bekannt. Wie erwartet, kann der Anwender die Platten selbstständig aus dem Gehäuse ziehen. Ob das allerdings im laufenden Betrieb geschehen kann, ist dem Datenblatt nicht zu entnehmen. Der USB-3.0-Port kommt natürlich erst zur Entfaltung, wenn die Gegenstelle ebenfalls diesen Standard vorweisen kann. Bisher können das allerdings nur wenige PCs und Notebooks.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber