Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Samsung Galaxy Note: für 449 Euro bei Saturn

Der November 2011 wird heiß. Denn am 05. November verkauft Saturn das Samsung Galaxy Note für 449 Euro. Das Android-Smartphone durfte von uns bereits auf der IFA in Berlin bestaunt werden. Das riesige Smartphone verfügt über ein 5,3 Zoll Display sowie über einen schnellen Dual-Core-Prozessor. Natürlich hat das Gerät auch einen Kracher an Bord: Mit einem Stift darf der Nutzer handschriftliche Notizen machen und sogar Zeichnungen sind möglich.

Der Preis gilt schon jetzt als Kampfansage an alle anderen Verkaufshäuser. Aber auch Hersteller wie Apple oder HTC sind gewarnt. Am 5. November wird das Smartphone Galaxy Note von der Handelskette Saturn angeboten - leider gibt es das Gerät nicht in alles Filialen. Für 449 Euro soll das Galaxy Note lediglich bei Saturn am Hamburger Hauptbahnhof verkauft werden. Wer also zu Besuch ist, sollte zuschlagen. Der eigentliche Verkaufspreis liegt bei 699 Euro. Selbst der derzeitige Amazon-Preis liegt bei 551 Euro. Wer etwas sparsamer unterwegs ist, muss auf sein Glück pochen. So bietet der Hamburger Saturn auch ein Gewinnspiel an. Dieses soll gleichzeitig während der Aktion stattfinden. Und keine geringere als Sonya Kraus wird die Glücksfee spielen.

Super AMOLED Display

Mit dem Galaxy Note besetzt Samsung die bislang freie Kategorie zwischen Smartphone und Tablet. 5,3 Zoll beträgt die Größe des Super AMOLED-Displays. Vorgestellt wurde das Gerät erstmals auf der IFA 2011 in Berlin. Angetrieben wird das Super-Smartphone von zwei Prozessorkernen die jeweils 1,4 Gigahertz umsetzen. Der mitgelieferte 2500-mAh-Akku verspricht reichlich Ausdauer - bis zu 9 Stunden Gesprächszeit verspricht Samsung. Doch der eigentliche Hingucker ist neben dem AMOLED-Display die S-Pen-Funktion: Damit lässt sich das Samsung Galaxy Note sowohl per Finger als auch per Stift bedienen. Letzteres dient beispielsweise dazu, handschriftliche Notizen zu verfassen oder etwas Persönliches unter Fotos zu schreiben. Auf der IFA funktionierte das bereits eindrucksvoll.

WLAN n sowie 48 Gigabyte Speicher

Als interner Speicher dient ein 16 Gigabyte Speicher, der wie gewohnt mit einer microSD-Karte auf bis zu 48 Gigabyte aufgestockt werden kann. Als Betriebssystem ist zunächst Android 2.3 aufgespielt, als Update ist Android 4.0 Ice Cream Sandwich vorgesehen. Die Oberfläche ist mit TouchWiz 4.0 bestückt. Natürlich werden alle bekannten Netzwerke unterstützt: HSPA+, EDGE und GSM-Quadband. Zudem darf der Nutzer sich auf WLAN (b/g/n), WiFi Direct, Bluetooth 3.0 mit Highspeed, USB und einer 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse freuen.