Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Tablet von AOC für unter 200 Euro?

Ein Tablet für unter 200 Euro? Nicht vorstellbar? Das Unternehmen AOC hat das Gerät bereits auf der CES in Las Vegas vorgestellt und für überraschende Gesichter gesorgt. Jetzt soll es ab März europaweit zur Verfügung stehen. Auf der CeBIT in Hannover wird es erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Wer auf das Tablet setzt, muss einige Abstriche machen, aber gleichzeitig nicht auf allgemeine Funktionalität verzichten. Der nur 480 Gramm leichte Tablet-PC soll laut Unternehmensangaben mit einem 800 x 600 Pixel Touchscreen verkauft werden. Wie die Performance des Gerätes sein wird, ist nicht bekannt, doch bei seinen 600 Megahertz, wird sich die Arbeit auf Office und Internet beschränken - für knapp 200 Euro darf man aber auch nicht mehr erwarten.

Kein WLAN n-Standard

Bestückt ist der Tablet außerdem mit einem vier Gigabyte Flashspeicher und einem "wahrscheinlich" nicht auswechselbarem Lithium-Ionen-Akku. Via Micro-SD-Kartenleser kann die Speicherkapazität um 32 Gigabyte erweitert werden. AOC erlaubt im Gegensatz zu anderen weniger günstigeren Tablets, das Anschließen von Peripheriegeräten wie Tastatur, USB-Speicher und Web-Kamera. Wie viele USB 2.0 Anschlüsse vorhanden sind, ist leider nicht bekannt. Auf den standardisierten n-Standard muss der WLAN-Nutzer verzichten. Lediglich die älteren Schnittstellen 802.11b und g sind möglich. Dennoch reicht diese Vernetzung für eine gute Nutzung des Internets.

Google Android 2.1

Das Unternehmen verspricht, dass alle gängigen Anwendungen flüssig laufen werden. So sollen E-Mail, News lesen und sogar Filme schauen keine Probleme bereiten. Auf dem Gerät wird ein aktuelles Google Android 2.1 laufen und die Betriebsdauer wird mit sage und schreibe zwölf Stunden im Audiobereich, sechs Stunden im Videobereich angegeben. Das alles für knapp 200 Euro? Bis zur CeBIT müssen sich die Sparfüchse unter uns noch gedulden. Dann wird auch der absolute Preis veröffentlicht. Nach Veröffentlichung muss sich das Tablet allerdings, obwohl in einer anderen Liga, gegen das iPad oder Samsung Galaxy durchsetzen. Ruckeln und langsame Programme sind also tabu.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber