Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

IKEA verkauft Fernseher und Soundsysteme: Produktlinie Uppleva vorgestellt

IKEA hat den deutschen Markt durch seine einfachen und schnell aufzubauenden Möbel im Sturm erobert. Nun drängt das schwedische Möbelhaus in das Segment der Unterhaltungselektronik und führt mit "Uppleva" ab Mitte 2012 eine völlig neue Produktlinie ein und verkauft in Möbel integrierte Soundsysteme und Fernseher.

IKEA hat mit seinen Möbel eine feste Position auf dem deutschen Markt erreicht. Viele Konkurrenten bringt das schwedische Möbelhaus mit den gelben und blauen Farben durchaus in arge Bedrängnis. Auch die Elektronikbranche sollte aufhorchen, wenn sie auf die neueste Entwicklung aus Schweden blickt.

Produktlinie "Uppleva"

IKEA hat nämlich die neue Produktlinie "Uppleva" vorgestellt. Konkret verbirgt sich hinter dem Namen "Uppleva" ein Fernsehgerät, das mit einem kabellosen Soundsystem sowie einem DVD-/Blu-Ray-Player geliefert wird und exakt in eine Wohnwand aus dem Hause IKEA eingepasst wurde.

Hergestellt wird das Fernsehgerät von TCL Multimedia. Obgleich dieser Hersteller in Deutschland kaum bekannt ist, gehört er doch zu den größten Fernsehherstellern der Welt. Das Design des IKEA Fernsehgeräts ist dabei exklusiv entworfen worden. Nicht zuletzt um die Passform zum Möbelstück sicherzustellen.

Technische Details zu "Uppleva"

Zum Preis von 899 Euro erhalten Käufer einen LED-Fernseher mit einer Bilddiagonalen von 32-Zoll. Die Auflösung ist selbstverständlich in Full-HD. Darüber hinaus ist das Gerät WLAN-fähig. Hinsichtlich der Anschlussmöglichkeiten können Nutzer über vier HDMI-Buchsen sowie zwei USB-Anschlüsse verfügen.

Weitere Anschlussmöglichkeiten bieten sich für ein iPod, Mikrofon, Kopfhörer sowie ein CI+-Modulschacht. Nicht zu vergessen ist natürlich die Wohnwand, die im Preis von 899 inbegriffen ist.

Uppleva in IKEA-Kaufhäusern kaufen

Wer mit dem Gedanken spielt, den neuen Fernseher inklusive Möbelstück zu erwerben, muss sich noch etwas gedulden. Ab Juni 2012 wird das Gerät erstmals in IKEA-Kaufhäusern in fünf Städten verfügbar sein. Erst ab Frühjahr 2013 wird Uppleva dann überall erhältlich sein. Bis dahin können Sie einen Blick auf alternative 3D-Fernseher werfen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber