Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Microsoft Security Essentials – Einfach und Sicher

Von IT-Experten wird immer wieder zu Sicherheitsprogrammen für den Computer geraten. Ob Viren, Trojaner oder Würmer, wenn der Rechner krank ist, sind oft auch die persönlichen Daten in Gefahr. Doch viele Anti-Virenprogramme werden direkt als teure Programm-Suiten verkauft, die mit nicht gebrauchten Funktionen überladen sind. Das schlägt sich teilweise in der Leistung des Computers nieder, der langsamer reagiert oder andere Anwendungen blockiert. Dabei sollte Sicherheitssoftware dezent im Hintergrund laufen.

Microsoft bietet genau für diesen Zweck, dass seit September 2009 verfügbare, kostenlose Programm Security Essentials an. Nach einer sehr schnellen und unkomplizierten Installation unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7, steht uns die Anwendung im Kampf gegen Malware bei. Für Windows Vista und Windows 7 ist außerdem auch eine 64 Bit Version erhältlich. Die Programm-Oberfläche ist aufgeräumt und einfach zu verstehen. Die wenigen Einstellungen beschränken sich auf Standardaktionen bei Funden, ausgeschlossene Dateien, Prozesse und Dateitypen, sowie einige erweiterte Einstellungen. Der erste Eindruck ist klasse und auch auf den zweiten Blick fällt auf, dass Security Essentials wirklich hervorragend im Hintergrund arbeitet. Hervorgegangen aus dem kostenpflichtigen Produkt OneCare, bietet uns Security Essentials einen Live-Schutz gegen Malware. So werden Prozesse überwacht, sowie Dateien, Archive und E-Mails geprüft. Natürlich kann auch jederzeit eine Schnelle- oder Vollständige Überprüfung durchgeführt werden.

Im Thema Sicherheit, braucht sich die Freeware-Lösung nicht hinter den kostenpflichten Konkurrenten zu verstecken. Security Essentials erkennt eine Vielzahl an Bedrohungen zuverlässig und kann diese auch entfernen. Dreimal täglich wird die Virensignaturdatei aktualisiert.

Security Essential richtet sich an alle privaten Anwender, die eine kleine und sichere Anti-Virenlösung suchen, die ohne Probleme im Hintergrund arbeitet.