Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Opzimus SSD: 1-Gigabyte pro Sekunde

Smart Modular Technologies will eine 1,6 Terabyte vorstellen. Bis hierhin nichts Besonderes. Doch der Speicher soll Daten mit einem Gigabyte pro Sekunde übertragen. Dabei nutzt die SSD einen SAS Wide Port, der wesentlich schneller als ein SATA-Anschluss agiert.

SSD-Speicher sind sehr beliebt. Doch entweder sie sind teuer oder ihre Anbindung für anspruchsvolle Anwender ist ungenügend. Das soll sich nun ändern. Das Unternehmen Smart Modular Technologies will eine SSD mit 1,6 Terabyte ins Angebot aufnehmen, die 1-Gigabyte pro Sekunden überträgt. Dabei nutzt der Speicher einen SAS Wide Port, der schneller als ein SATA- oder einzelner SAS-Kanal ist. Eine zusätzliche Besonderheit: Die SSD ist ohne Batterie gegen Stromausfälle geschützt.

Die Wide-Port-Technik

Die so genannte Optimus SSD liegt im Formfaktor 2,5 Zoll vor. Herkömmliche SATA Lösungen, die Lesegeschwindigkeiten von bis zu sechs Gigabyte pro Sekunde schaffen, sind somit abgeschlagen. Die Technik dahinter ist einfach. So nutzt die SSD eine SAS-Wideport-Verbindung. Sie verschafft der SSD zwei SAS-Kanäle zum Rechner. Fehlt der Wide Port, sind maximal 500 Megabyte pro Sekunde möglich.

2013 kann mit einer höheren Leistung gerechnet werden. Dann soll der neue SAS12-Standard möglich sein.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber