Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Stiftung Warentest: Galaxy Tab 10.1 schlägt das iPad 2

Es ist zweifelsohne eine Überraschung: Stiftung Warentest hat 14 Tablet-Computer getestet und im direkten Vergleich schlägt das Galaxy Tab 10.1 aus dem Hause Samsung das iPad 2 von Apple. In den letzten Wochen lieferten sich Apple und Samsung einen erbitterten Patentstreit. Nun gewinnt Samsung einen wichtigen Etappensieg in Sachen Funktion und Leistung - die Prüfer entschieden sich knapp für das Gerät von Samsung.

Das ist eine dicke Überraschung und wird Apple nicht schmecken. Das Verbraucher-Magazin Stiftung Warentest hat einen Test durchführen lassen und kam zu einem überraschenden Ergebnis. Insgesamt wurden 14 Tablet-PCs unter die Lupe genommen. Einige Geräte sind überhaupt nicht empfehlenswert, eine große Überraschung dagegen bietet Samsung mit seinem Galaxy Tab 10.1 . Es schlug das iPad 2 zwar knapp, aber wer hätte damit schon rechnen können? Stiftung Warentest sagt beispielsweise, dass der Bildschirm des Galaxy Tabs besser ist. Gerade die Helligkeit war ausschlaggebend. Außerdem sollen Inhalte auf dem Gerät Samsungs wesentlich schärfer dargestellt werden, als Inhalte auf dem iPad 2.

Windows-Tablet mit dem besten Display

Nebenbei: Als bestes Display wurde das Windows 7-Tablet von Fujitsu ausgezeichnet. Das Display des Streak 7 aus dem Hause Dell verfügt über das schlechteste Display - zumindest wenn es nach Stiftung Warentest geht. Was eher weniger überrascht: Das iPad 2 verfügt über die bessere Akku-Laufzeit (8,5 Stunden). Zum Teil kann das auf die fehlende Flashunterstützung zurückgeführt werden. Doch auf die halbe Stunde mehr Akku kann man wohl eher verzeihen. Aber gerade bei der Akkulaufzeit müssen Android-Tablets noch zulegen. Denn die günstigen Geräte halten meist nur drei Stunden oder gar weniger.

PlayBook von RIM ganz schlecht

Richtig negativ bewertet wurde das PlayBook von RIM. Schlechte Programmierung am Betriebssystem und wenig Nutzerfreundlichkeit in einzelnen Funktionen, beispielsweise E-Mail. Auch Tablets mit Windows von Microsoft schneiden "noch" nicht entsprechend ab. Doch dahingehend wird sich wahrscheinlich mit Windows 8 einiges verbessern. Windows 7 ist zwar für die Flunder-Typen vorgesehen, doch die vielen Zusatzfunktionen sind für die kleinen Racker dann doch zu viel des Guten - smart programmierte Apps sind einfach besser geeignet.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber