Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Twenga: Visuelles und intuitives Shopping im Internet

Sie sind auf der Suche nach einem Tablet, einem Smartphone oder auch einfach nur nach Schuhen? Wissen aber leider nicht, wo im Netz diese günstig zu bestellen sind. Abhilfe schafft das Portal Twenga. Die Plattform bietet dem Nutzer visuelles und intuitives Shopping - bei einer riesigen Auswahl.

Das Stöbern macht einfach nur Spaß. Egal was der Anwender finden möchte. Ob iPad, Adidas Originals "World Cup" Samba Schuhe oder vielleicht das Microsoft "Remote Keyboard" für Microsoft Windows XP Media - die Suchmaschine findet "fast" alles. Im Testlauf fand sie buchstäblich das Produkt selbst und zudem ähnliche Artikel. Beim iPad beispielsweise waren auch Taschen und Ständer mit aufgelistet.

Facebook und Twitter

Seit Anfang Mai ist bei dem Shopping-Portal einiges passiert. Der Anwender hat nun die Möglichkeit, auf einen Blick zahlreiche Angebote dank großer Produktbilder durchstöbern zu können. Ein ständiges Blättern entfällt. Was der Redaktion gefällt, waren die Verknüpfungen zu den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Selbst per E-Mail kann der Suchende Vorschläge und Empfehlungen weitergeben.

Kritik erwünscht

Auch Kritik ist erwünscht. Die Macher von Twenga versprechen, dass der Kunde König ist und jede Frage der Nutzer beantwortet wird. Auch die eigene Produktbeschreibung ist ausreichend. Klickt man auf das Produktbild, öffnet sich automatisch ein Popup, über das man dann per Klick zum eigentlichen Shop weitergeleitet wird. Anstatt das ganze Netz zu durchsuche, sucht man nur auf einer Seite. Mit Hilfe einer eigens entwickelten Technologie listet Twenga die Angebote von allen Online-Shops in 15 Ländern und bietet Usern so die größte Auswahl im Internet. Ebenfalls positiv aufgefallen: Alle Suchergebnisse werden auf Twenga.de objektiv dargestellt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber