Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die besten Apps für den mobilen Aktienhandel

Im Zeitalter von Niedrigzinsen macht es keinen Sinn mehr, sein Erspartes auf dem Bankkonto ruhen und durch die Inflation wertlos werden zu lassen. Stattdessen investieren viele Bürger ihr Vermögen in Aktien und erhoffen sich so, ein zweites monetäres Standbein aufzubauen. Schließlich haben viele Investoren an der Börse bewiesen, dass sich mit cleveren Anlagen ein bequemes finanzielles Polster aufbauen lässt. Heutzutage ist es ziemlich einfach, mithilfe von Tradingplattformen über die eigenen Endgeräte Investitionen durchzuführen und so externe Berater und Mittelmänner zu umgehen. Für erfolgreiche Investments sollten dabei jedoch einige Tipps und Richtlinien beachtet werden.

Vorteile des mobilen Handels

Flexibilität durch mobile Endgeräte hat für viele Verbraucher höchste Priorität. So auch bei privatem Börsenhandel. Während Anleger bisher nach der Installation einer Tradingplattform an ihren Rechner oder zumindest an einen modernen Internetbrowser gebunden waren, eröffnen Apps für den mobilen Aktienhandel ganz neue Möglichkeiten. So können Investoren über die OnVista Webtrading App jederzeit und überall traden, ohne an einen festen Ort gebunden zu sein. Sie brauchen lediglich ein internetfähiges Smartphone oder Tablet, um ihr Musterdepot bequem zu verwalten – egal, ob auf dem Weg zur Arbeit, auf dem eigenen Sofa oder in der Schlange im Supermarkt.  

Worauf bei Aktien Apps zu achten ist

 Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Aktien App Anbietern. Daher fällt es vielen Nutzern schwer, den Überblick zu behalten und sich für eine App zu entscheiden. Doch die Wahl der richtigen Börsen-App ist wichtig und kann weitreichende Folgen haben, da sich manche Apps sogar hinsichtlich der Rendite unterscheiden. Sicherlich sollte auch das jeweilige Betriebssystem berücksichtigt werden, denn manche Apps sind speziell auf Android, andere auf iOS zugeschnitten. Damit Investoren durch vorschnelle Entscheidungen nicht auf zentrale Funktionen verzichten müssen, sollten die Unterschiede der Apps durch Vergleichsseiten im Vorfeld sorgfältig geprüft werden.

Börsen App oder Aktien App?

Eine wichtige Unterscheidung liegt im Umfang der Tradingmöglichkeiten innerhalb einer App. Während reine Aktien Apps sich auf den Handel mit Wertpapieren fokussieren, gehen Börsen Apps darüber hinaus. Unterschiedliche Güter, von Rohstoffen über Anlagen, Devisen und Kryptowährungen, können hier gehandelt werden. Insgesamt sind die Schnittmengen jedoch sehr groß. Trotzdem sollten Investoren im Vorfeld eine Strategie entwickeln, welche Art von Trading sie hauptsächlich durchführen möchten und basierend darauf die für sie richtige App auswählen.

Info App oder Handel App?

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal bezieht sich auf die Nutzungsfunktion von Aktien Apps: Möchte man diese primär zur Informationsbeschaffung nutzen oder aber tatsächlichen Aktienhandel betreiben? Für jeden Anleger ist es unabdingbar, jederzeit über aktuelle Marktgeschehnisse und Kursänderungen informiert zu sein, um entsprechende Handlungsschritte für das eigene Depot einleiten zu können. Auch deswegen sind mobile Apps zu bevorzugen, da sie Informationen nahezu ohne Zeitverzögerung via Pushnachrichten den Tradern zukommen lassen können und diese in Echtzeit darauf reagieren können. Wer sich sicher ist, bald reales Geld investieren zu wollen, sollte sich direkt eine App beschaffen, über die mit Aktien gehandelt werden kann.

Benutzerfreundlichkeit

 Wie bei allen Applikationen gilt auch insbesondere für die besten Finanz Apps, dass die Bedienung einfach, die Daten übersichtlich angeordnet sein und die Informationen umfassend und transparent dargestellt werden sollten – kurzum, dass die App über eine hohe Benutzerfreundlichkeit verfügt. Darüber hinaus sollten möglichst bankenunabhängige Finanzdienstleister ausgewählt werden, um neutrale Anlagechancen zu erhalten. Je mehr Finanzdaten eine App bietet, desto besser. Hierzu zählen sicherlich die Aktienindizes wie Dax oder Dow Jones, aber auch Kurse einzelner Aktien, Anleihen, Waren und Währungen. Auch Vergleichsrechner für die unterschiedlichen Konditionen können durchaus nützlich sein. 

Fazit

Es bleibt festzuhalten, dass es nicht die eine beste Aktien App gibt. Viel mehr hängt es von den individuellen Bedürfnissen sowie einigen fixen Rahmenbedingungen ab, welche App zu bevorzugen ist. In jedem Fall sollte eine gute Börsen App günstige Konditionen anbieten und eine Fülle an Funktionen abdecken. Darüber hinaus sollten aktuelle Aktienkurse und Wirtschaftsnachrichten per App einsehbar sein und ein Eingreifen in Echtzeit ermöglicht werden. Berücksichtigen Anleger diese Hinweise und entscheiden sich für eine sinnvolle Aktien App, so steht einem erfolgreichen Einstieg in den Börsenhandel nicht mehr im Wege.