Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die wichtigsten Zahlungsmethoden im Überblick

Online Gaming und Online Glücksspiel boomen. Immer mehr Menschen vertreiben sich die Zeit im Browser oder am Handy. Umso wichtiger ist es, dabei sicher und gut geschützt unterwegs zu sein. Neben einem seriösen Anbieter von Online Glücksspielen ist es dabei wichtig, auf sichere Zahlungsmethoden zu setzen. So wird das eigene Geld ohne Risiko übertragen und dem Spielspaß steht nichts mehr im Weg. Dieser Beitrag gibt Aufschluss über sichere und wichtige Zahlungsmethoden in Online Casinos.

Wie auch in einer echten Spielbank gibt es im Online Casino die Möglichkeit, live und in Echtzeit gegen andere Spieler anzutreten.

PayPal ist nicht mehr dabei

Eine der beliebtesten online Zahlungsmethoden ist PayPal. Die Zahlung funktioniert einfach, sicher und geht besonders schnell. Das Problem: Bereits im Jahr 2019 hat PayPal sich aus dem Online Glücksspiel zurückgezogen. Bereits vor diesem Schritt enthielt der PayPal Käuferschutz einen Passus dazu, dass Glücksspiel nicht abgedeckt ist. Nun ist es nicht mehr möglich, per PayPal Einzahlungen im Online Casino zu leisten. Experten erwarten, dass sich der Stand der Dinge bereits im kommenden Jahr wieder ändert. Dann soll der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft treten, der das Glücksspiel in Deutschland regelt.

Bisher vergibt ausschließlich das Bundesland Schleswig-Holstein Glücksspiellizenzen in Deutschland. Alle anderen Online Casinos arbeiten mit EU-Lizenzen. Ab 2021 soll es in ganz Deutschland Glücksspiellizenzen geben.

Sofortüberweisung, Kreditkarte und Lastschrift: Die Klassiker

Am einfachsten ist es, Geld vom eigenen Konto auf die Konten der Casinobetreiber zu verschieben. Dieses Geld wird dann dem entsprechenden Kundenkonto gutgeschrieben. Klassischerweise funktioniert das per Überweisung. Eine normale Banküberweisung dauert allerdings einige Tage, bis sie übertragen ist. Hier haben Spieler, die beispielsweise in einem Live Casino gegen andere Spieler weiterspielen möchten, zwei Optionen.

  1. Eine Echtzeitüberweisung der Bank ermöglicht es, Geld sofort zu transferieren. Die meisten Banken bieten diese Art der Überweisung im Onlinebanking und in der entsprechenden App an. Dann ist das Geld sofort beim Empfänger und kann gutgeschrieben werden.
  2. Einige Zahlungsanbieter, wie beispielsweise Klarna, bieten Sofortüberweisungen an. Auch hier ist das Geld innerhalb kürzester Zeit beim Zahlungsempfänger. Beide Varianten gehen deutlich schneller als eine klassische Banküberweisung.

Zudem können Mitglieder von Online Casinos am Lastschriftverfahren teilnehmen. Der Vorteil hier ist, dass das eingesetzte Geld sofort auf dem Kundenkonto gutgeschrieben wird. Denn der Anbieter des Spiels bucht das Geld selbstständig beim Kunden ab. Allerdings gibt der Kunde hier ein hohes Maß an Kontrolle ab.

Wer im Besitz einer gültigen Kreditkarte ist, kann auch diese für Einzahlungen im Online Casino nutzen. Dabei liegt der Vorteil vor allem darin, dass das Konto nicht sofort mit dem Betrag belastet wird. Erst bei der nächsten fälligen Kreditkartenabrechnung werden alle eingezahlten Beträge vom Konto abgebucht. Hier ist es unerlässlich, darauf zu achten, dass das Konto gedeckt ist.

ApplePay und Co. lassen den Nutzer Geld einfach von einem Handy zu einem anderen verschieben.

ApplePay und GooglePay – direkt über das Handy zahlen

Viele Spieler zocken am Handy. Die meisten Anbieter von Glücksspielen haben bereits Apps herausgebracht, mit denen sich sogar Live Spiele unterwegs spielen lassen. Für die Spieler ist es besonders sinnvoll, ohne zusätzlichen Aufwand Einzahlungen tätigen zu können. Diverse Anbieter haben zu diesem Zweck sogenannte E-Wallets auf den Markt gebracht, mit denen Zahlungen einfach und schnell per Handy getätigt werden können. Am bekanntesten sind in diesem Bereich ApplePay und GooglePay. Je nach Betriebssystem auf dem Handy ist die eine oder die andere Variante zu empfehlen. Weitere Anbieter sind:

  • Softcard
  • Moneybookers
  • Click and Buy
  • Skrill

Übrigens: Auch PayPal ist ein E-Wallet-Anbieter. Wie bei PayPal müssen Kunden also ihr E-Wallet erst mit einem gewissen Betrag aufladen oder dem Anbieter erlauben, die fälligen Beträge vom Girokonto einzuziehen.

Die Zahlung über ein E-Wallet-System ist besonders einfach, weil es dafür nur wenige Klicks am Handy benötigt. Umso mehr Zeit bleibt fürs Spielen!

Anonym bleiben mit Paysafecard und Co.

Manche Nutzer von Online Casinos möchten lieber relativ anonym bleiben. Natürlich ist es bereits bei der Registrierung auf der Website notwendig, sich ein Stück weit zu identifizieren, allein um den Jugendschutz zu gewährleisten.

Trotzdem möchten viele Spieler online keine Bankdaten freigeben und diese zugänglich machen. Hier eignen sich einige verhältnismäßig anonyme Zahlungsmethoden wie beispielsweise die Paysafecard. Paysafecards und andere anonyme Zahlungsmittel arbeiten mit einem Prepaid-System, sodass Kunden ohne Freigabe ihrer Bankdaten das Konto aufladen können. Anders als bei E-Wallets muss kein Referenzkonto für Zahlungen angegeben werden.

Wer bereits Bitcoins besitzt, kann diese als Zahlungsmittel in vielen Online Casinos verwenden.

Kryptowährungen sind im kommen

Ein großes Thema der letzten Jahre sind Kryptowährungen. Bitcoins und Co. haben einen echten Boom erlebt. Immer mehr Online Casinos bieten ihren Mitgliedern an, mit Bitcoins Einzahlungen zu tätigen. Wer also sowieso im Besitz einer Kryptowährung ist, kann damit problemlos sein Konto bei vielen Online Casinos aufladen. Auch diese Zahlungsmethode erweist sich als relativ anonym, da die Bitcoins ohne großen Aufwand zum Anbieter übertragen werden. Allerdings ist es unnötig, sich nur für den Zugriff auf die Online Spielbank Bitcoins zu kaufen.

Wichtig: Immer auf die Sicherheit achten!

Egal, welche Zahlungsmethode im Online Casino gewählt wird, eins ist unerlässlich. Die Sicherheit muss stets im Vordergrund stehen. Wie in jeder Branche gibt es auch im Online Glücksspiel schwarze Schafe, Betrüger, die Gelder entweder nicht gutschreiben oder Auszahlungen von Gewinnen zurückhalten. Hier sind Nutzer angehalten, sich vorab genau zu informieren und ausschließlich bei Online Casinos zu spielen, die seriös sind. Wichtige Kriterien sind hierzu der Datenschutz, eine gültige Lizenz aus einem EU-Land sowie transparente Geschäftsbedingungen. Es sollte klar ersichtlich sein, welche Einzahlungsmethoden das Casino anbietet und wie die Gewinne ausgezahlt werden.

Tipp: Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit, vorab kostenfrei zu spielen. Zum Einstieg oder mit der Registrierung erhält der Spieler kostenlose Credits, die er für Spiele verwenden kann. So ist es für Spieler möglich, sich zunächst mit den Spielmodi und den Gegebenheiten der Plattform vertraut zu machen. Dies bietet die Chance, unseriöse Geschäftspraktiken zu erkennen, bevor Geld investiert wird.

Wer auf seine Sicherheit achtet, kann im Online Casino viel Spaß haben und sogar etwas Geld nebenbei gewinnen.