Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Neue Hardware – lohnt sich ein Kredit?

Wenn Apple ein neues iPhone auf den Markt bringt oder Samsung Sprünge in neue Dimensionen macht (Galaxy Fold), dann wird es teuer. Nimmt man als Beispiel das erste faltbare Smartphone der Koreaner her, dann werden mehr als 2.000 Euro fällig. Viel Geld, das nicht jeder einfach so aus seinen Ärmeln schütten kann. Möchte man die Hardware trotzdem haben, dann geht die Frage nach der Finanzierung los. Geld von Freunden leihen ist meist nicht die beste Idee, da es viel zu oft zu Streitigkeiten kommt. Mit einem Kredit ist es nicht so, doch lohnt sich das überhaupt?

Die Waage zwischen Kosten und Nutzen muss stimmen

Pauschal lässt sich nicht sagen, ob sich ein Kredit bei jedem lohnt. Es spielen nämlich verschiedene Faktoren eine Rolle, die für beziehungsweise gegen diesen Schritt sprechen. Zu den wichtigsten Punkten zählt die berufliche Situation. Da ein Kredit zur Gänze (inklusive Zinsen) zurückgezahlt werden muss, ist die Leistbarkeit der monatlichen Rate entscheidend. Es bringt nämlich nichts, wenn man sich für ein neues Smartphone in die Schulden begibt. Stimmt dieser Faktor allerdings und kann die Rate problemlos gedeckt werden, dann steht dem Weg erst mal nichts im Wege.

Man muss sich bewusst sein, dass zum Kredit Zinsen dazukommen. Man zahlt am Ende also mehr zurück, was jedoch bei kleineren Beträgen (wie 1.000 der 1.500 Euro) nicht so ins Gewicht fällt. Die Entscheidung solle davon also nicht abhängen, man muss es jedoch mit einplanen.

Zu guter Letzt spielt die persönliche Einstellung eine Rolle. Wer nicht gerne unnötig Geld ausgibt, der ist mit einem Kredit schlecht bedient (auf die Zinsen bezogen). Wer hingegen unbedingt die neueste Hardware haben will und gut mit Geld umgehen kann, für den lohnt sich ein Kredit. Man bekommt den gewünschten Betrag binnen kürzester Zeit (sofern die Voraussetzungen stimmen) und die Rückzahlung ist ebenfalls von Anfang an klar abgesprochen.

Ohne einen Kreditrechner geht nichts

Kredit ist nicht gleich Kredit. Man bekommt zwar bei jeder Bank die gleiche Auszahlungshöhe, doch bei den Zinsen kann es zu enormen Unterschieden kommen. Um das beste Angebot zu finden, ist das Internet ideal. Besser gesagt ist es ein Kreditrechner, der seine Arbeit in nur wenigen Sekunden erledigt. Als Nutzer muss man lediglich seine Daten beziehungsweise Wünsche eintragen, danach werden auch schon alle passenden Angebote angezeigt. Der Service ist kostenlos und kann enorm viel Geld sparen. Niemand zahlt gerne unnötig hohe Zinsen, davon profitiert am Ende nur die Bank.

Trotz Kreditrechner ist eine Sache enorm wichtig: Genau lesen. Manchmal kommt es vor, dass ein Angebot auf den ersten Blick perfekt klingt, im Kleingedruckten sich aber unschöne Nachteile zeigen. Bevor also etwas beantragt oder unterschrieben wird, sollten auch die kleinen Zeilen durchgelesen werden.

Fazit

Wer im Monat ein fixes Einkommen hat und das ganze Geld für ein neues Smartphone (es kann natürlich auch ein Tablet oder Computer sein) nicht sofort aufbringen kann, für den lohnt sich ein Kredit mit niedrigen Zinsen durchaus. Vor allem dann, wenn es für berufliche Zwecke dient und dadurch effektiver Geld verdient werden kann. Wer wiederum keine Schulden mag und nicht genug Einkommen für die monatliche Kreditrate hat, der sollte Abstand von dieser Finanzierungsmethode nehmen.