Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Ratgeber E-Commerce: Wie kann ich von Spezialgeschäften während der Corona Krise profitieren?

Das Internet kann Wünsche bedienen, bei denen sich der stationäre Handel schwertut. Gerade in Zeiten von Corona ist die Nachfrage in Online Shops deutlich gestiegen. Bedingt dadurch, dass weniger Menschen das Haus verlassen, wurde in den vergangenen Monaten deutlich mehr online bestellt. Neben alltäglichen Produkten werden vor allem Spezialprodukte online geordert, die nicht überall zugänglich sind. Das bedeutet konkret, dass es im Internet Shops gibt, die Produkte in verschiedenen Ausprägungen und von verschiedenen Herstellern anbieten können, die es im Alltag meist nur selten in Fachgeschäften gibt. Während der Fachhändler vor Ort meist nur ein Modell eines Herstellers aus einer Warengruppe zur Verfügung hat, kann ein Online Shop auf die Produkte spezialisiert sein und gleich mehrere Hersteller und Produkte offerieren.

  • Online Shops sind häufig auf Nischenprodukte spezialisiert so dass Kunden hier schneller als im Fachhandel fündig werden
  • Online Shops bieten Originalprodukte inkl. Garantie und Service an

Darüber hinaus sind es Discounter Waren oder z.B. Outlet Waren, die im Internet besonders gut veräußert werden. Viele Shops haben sich auf Schnäppchenware spezialisiert. Das bedeutet, dass z.B. Überschussware, oder aber auch Restposten besonders gerne online geordert werden.

Beispiel für Spezialgeschäfte im E-Commerce Sektor

Spezialgeschäfte boomen im Internet. Wer z.B. für den Betrieb einer Kasse bestimmte Bonrollen sucht, kann diese in eigenes dafür erstellen Shops erwerben. Der Bonrollen Handel ist ein sehr spezielles Geschäft, dass einer Nische gleicht. Hier können Online Shops in jedem Fall dadurch punkten, dass sie meiste eine sehr große Auswahl an Produkten bereitstellen können. Verschiedene Papiervarianten sowie als auch unterschiedliche Breiten und Längen tragen dazu bei, dass online jeder die passende Bonrolle für seine Kasse finden kann.

Online Handel in Deutschland wächst mehr als deutlich!

In den vergangenen Monaten haben mehrere Medien positiv über die Entwicklung des Online Handels berichtet. Während der Corona Krise sind viele Online Shops eindeutig als Gewinner zu bezeichnen. Allein im Monat August ist der Umsatz im Online Handel deutlich gestiegen. Dabei sind es längst nicht nur Großhändler wie Amazon, die vom Handel profitieren. Auch kleinere Fachgeschäfte, die eine bestimmte Nische bedienen, profitieren vom steigenden Online Konsum.

E-Commerce Umsatz in Deutschland steigt im Augst 2020 über 20% an

Während der Online Handel stark an Wert zulegen kann, sind es die klassischen Kaufhäuser, die als klare Verlierer definiert werden. Gerade große Einzelhändler, die ihre Geschäfte in den Innenstädten betreiben, gelten als Verlierer der Digitalisierung. Ausnahmen bestätigen die Regel und so hat es z.B. der frühere Kataloghändler Otto geschafft, einen großen Online Shop zu etablieren, der heute zu den umsatzstärksten in Deutschland zählt. Andere Kataloghändler sind zum Teil komplett von der Bildfläche verschwunden, wie es zum Teil auch bei großen Kaufhäusern der Fall ist. In den klassischen Kaufhäusern sind es vor allem Modeartikel, die den Umsatz getragen haben. Diese werden heutzutage zu einem großen Teil online erworben. Ähnlich sieht es bei Haushaltswaren und Elektronik Artikel aus, die auch immer häufiger über das Internet erworben werden. In den kommenden Jahren ist davon auszugehen, dass der Online Handel weiter deutlich wachsen wird. Klassische Geschäfte im Einzelhandel dürften es auch in den nächsten Jahren schwer haben, so dass sich unsere Innenstädte wandeln dürften.

Logistikbranche profitiert vom E-Commerce Wachstum weltweit

Die Logistikbranche profitiert weltweit davon, dass der E-Commerce Boom nicht abebbt, sondern im mehr Kunden über das Internet einkaufen. Das bedeutet, dass große Transportunternehmen sowie die Produzenten von Verpackungen auch in Zukunft volle Auftragsbücher haben werden. Der Logistikmarkt was Pakete angeht, wird weltweit von einer Hand voll Konzernen dominiert. Diese Unternehmen dürften auch in den kommenden Jahren weiterwachsen und wie es z.B. die Deutsche Post Tochter DHL vormacht, in verschiedene Länder expandieren. Die Deutsche Post, GLS (gehört zu Royal Mail) sowie als auch UPS und Hermes zählen in Europa zu den großen Paketdienstleistern, die vom Online Handel stark profitieren. Zu erwähnen ist dabei auch, dass die Hersteller von Verpackungen wie z.B. DS Smith aus Großbritannien auch von der steigenden Nachfrage nach Paketen und Materialien profitieren.