Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

So klappt es mit der Suche nach einem vernünftigen Handy-Reparaturshop

Smartphones und Tablets sind nach wie vor ein Must-have, ein Alltag ohne diese Geräte ist unvorstellbar geworden. Die Entwicklung hat dazu geführt, dass immer mehr Hersteller neue Modelle auf den Markt bringen. Manche sind auch vergleichsweise günstig und bieten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Folge davon ist aber auch, dass immer mehr Reparatur-Shops das Licht der Welt erblicken. Eine Handy Reparatur aus Berlin ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn man in der deutschen Hauptstadt oder zumindest in der Nähe lebt.

broken

Das Problem bei dieser Dienstleistung ist allerdings, dass manche Nutzer nicht zufrieden damit sind. Entweder wurde die Reparatur nicht korrekt durchgeführt, die Transparenz hat zu wünschen übrig gelassen oder der Service an sich war schlecht. Wie aber kann man so eine Erfahrung vermeiden? Eine Garantie von 100 Prozent wird leider schwierig, mit ein paar Tipps sind die Chancen auf eine zufriedenstellende Reparatur aber sehr hoch.

Welchen Ruf hat der Handy-Reparaturshop?

Leistet ein Dienstleister eine gute Arbeit, dann ist dies vor allem in den Kundenerfahrungen zu lesen. Es ist also wichtig, sich diese vorher anzuschauen. Aber auch die Internetseite ist ein Indiz, denn bei einer transparent aufgebauten Internetseite stimmt meist auch die Qualität. Mit Transparenz ist beispielsweise gemeint, wenn kein Geheimnis um die Kosten gemacht wird und Qualitätssiegel vorhanden sind.

Gibt es eine Festpreisgarantie?

Leider ist es keine Seltenheit, dass ein zuvor versprochener Endbetrag nicht eingehalten wird. Ärgerlich ist es in erster Linie für den Kunden, sodass unbedingt eine Festpreisgarantie mit im Paket sein sollte. Wird es nicht angeboten, dann sollte ein anderer Shop aufgesucht werden.

Wie wird mit den Daten umgegangen?

Seriöse Anbieter werden nicht nach der PIN fragen, um die notwendige Reparatur durchzuführen. Hier kommt es allerdings auch darauf an, was gemacht werden muss. Des Weiteren sollte unbedingt der Hinweis erfolgen, dass vorher ein Backup anzulegen ist. Ein Datenverlust ist natürlich nur in speziellen Fällen zu erwarten (der Tausch des Displays zählt zum Beispiel nicht dazu), unvorhergesehene Schäden sind aber nie ausgeschossen. Und ohne Backup sind die gespeicherten Daten für immer weg.

Sind die Mitarbeiter entsprechend geschult?

Eine zufriedenstellende Qualität der Reparatur hängt maßgeblich von den Mitarbeitern beziehungsweise von demjenigen ab, der diese durchführt. Da man als Kunde diese Information aber nicht hat, muss auf andere Aspekte geachtet werden. Unter anderem, ob Ausbildungsbescheinigungen und/oder Zertifikate zu sehen sind. Ein Zeichen für viel Erfahrung ist auch, wenn mehrere Handyhersteller unterstützt werden. Das zeigt, dass der Handy-Reparaturshop verschiedene Marken beherrscht.

Ein gutes Zeichen sind auch zusätzliche Angebote (wie ein Hol- und Bring-Service). Diese lohnen sich nämlich in der Regel nur dann, wenn das Geschäft „läuft“. Und das wiederum ist nur der Fall, wenn die Kunden zufrieden sind.

Ein Funktionstest sollte immer vor Ort stattfinden

Fehler sind menschlich und schrecken auch vor Profis nicht zurück. Damit es jedoch keine bösen Überraschungen gibt, ist ein Funktionstest vor Ort das A und O. Ein seriöser Shop muss nicht erst darauf aufmerksam gemacht werden, sondern führt diesen bei der Abholung selbstständig und bei Anwesenheit des Kunden durch. Wichtig ist aber auch ein guter Service, denn manchmal werden Fehler erst später sichtbar.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber