Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Akkus mit Lebensdauer von bis zu 20 Jahren

Wenn ich mich über eines ärgere, dann sind es Akkus, die nach ein bis zwei Jahren das Zeitliche segnen und nur noch für eine Stromversorgung von wenigen Minuten unter Volllast sorgen. Das japanische Unternehmen Eamex hat nun aber eine neue Akku-Technologie entwickelt, die ich schon recht interessant finde - das Unternehmen verspricht eine deutlich höhere Lebensdauer für Akkus, die auf Basis eines Lithium-Ionen-Stromspeichers arbeiten.

Eine verbesserte Lebensdauer kann durch das Stabilisieren des Materials der Elektroden erreicht werden, denn dadurch kann die Zahl der Ladezyklen von derzeit 1.000 auf 10.000 gesteigert werden, so teilte das japanische Unternehmen mit. Für uns bedeutet dies, dass wir nun wesentlich länger etwas von unseren Notebooks und Handys haben, die wir bekanntermaßen recht oft aufladen müssen. Ob die neue Technologie tatsächlich im Bereich der mobilen Geräte ihren Einsatz finden wird, steht noch in den Sternen, dennoch finde ich, spricht eine verbesserte Lebensdauer für sich - man spricht von bis zu 20 Jahren.

Das Unternehmen spricht von einer Technologie, die wohl eher im Bereich der Elektroautos eingesetzt werden soll, um die Akkus möglichst lange haltbar zu machen. Ich fände es für die Normalverbraucher wie uns sehr gut, wenn man endlich günstige Akkus entwickeln könnte, die zum einen sehr schnell geladen werden und verdammt langsam entladen werden - Akkuzeiten von vielen Tagen für ein Notebook wäre doch einmal eine wirklich großartige Idee.