Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Abzocke bei Softonic

Wer auf der Suche nach einem Software-Download ist, findet in den Google Suchergebnissen häufig die Seite Softonic. Unter Internetnutzern geht jedoch die Befürchtung um, dass es sich hier um Betrug und Abzocke handelt. Wir klären auf.

In den Google Suchergebnissen ist die Website Softonic immer ganz vorne dabei, wenn es um den Download von Software geht.

Forscht man jedoch genauer nach, findet man viele enttäuschte Beiträge von Internetnutzern, die sich betrogen fühlen und von Abzocke sprechen. Doch wieso?

Ist ein Download bei Softonic kostenlos?

Bis vor wenigen Jahren noch konnten eigentlich kostenlose Programme gegen eine Servicegebühr heruntergeladen werden. Dies interpretierten enttäuschte User als Betrug und Abzocke.

Mittlerweile wurde diese Option des Bezahldownloads abgeschafft, sodass kostenlose Software tatsächlich kostenlos zum Download bereit steht - Vermutlich auch wegen der schlechten Nutzererfahrungen. Faktisch war der kostenpflichtige Download damals kein Betrug, da Softonic auf den Bezahldownload hinwies.

Softonic Toolbar mit an Bord

Zudem wird es den Nutzern nicht gerade einfach gemacht, einen kostenpflichtigen Download auszuführen. Hierfür ist die Installation einer speziellen Software von Softonic notwendig.

Ärgerlicherweise installiert dieser Programm auch gleich noch eine Toolbar für den Browser mit, die Sie nur schwerfällig wieder los werden.

Zahlreiche Nutzer beklagen sich in Foren über die Toolbar, die sie eigentlich gar nicht wollten. Für das Herunterladen des eigentlichen Programms ist die Installation des Downloaders jedoch unumgänglich.

Zwar steht auch ein alternativer Download-Link der Entwicklers zur Verfügung, die Mehrheit der Nutzer dürfte diesen jedoch nicht als solchen wahrnehmen, da er sich mittig links auf dem Namen des Herstellers verbirgt.

Tipps und Wissenwertes

  • Mit dem Softonic Downloader installiert sich eine Toolbar, die von vielen Nutzern als nervig empfunden wird, wie man zahlreichen Beschwerden im Internet entnehmen kann.
  • Die kostenpflichtigen Downloads damals wurden per SMS-Code beglichen.
  • Softonic bietet diverse Programme an. Darunter sind sehr viele Freeware-Programme aber auch Demos kostenpflichtiger Anwendungen.
  • Viele Open-Source-Programme finden Sie bei sourceforge.com zum kostenlosen Download.
  • Sie suchen eine bestimmte Anwendung? Laden Sie sie direkt beim Entwickler herunter und umgehen Sie somit die Installation der Softonic Toolbar.
  • Softonic wirbt mit "virenfreien" Downloads. Die finden Sie aber auch anderswo.
  • Der Hauptsitz von Softonic liegt in Spanien. Natürlicher unterliegt der deutschsprachige Ableger aber dem hier geltenden Recht.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber