Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

WLAN-Hotspots in Deutschland

Sie sind gerade mit dem Laptop oder Smartphone unterwegs und dringend auf eine stabile und schnelle Internetanbindung angewiesen? In solchen Fällen kommen WLAN-Hotspots wie gerufen. Sie sind vielerorts in Deutschland zu finden und häufig kostengünstig oder sogar kostenlos zu nutzen. Wie diese funktionieren und wo man sie findet, haben wir für Sie übersichtlich aufbereitet.

Öffentliche WLAN-Hotspots

Hotspots sind im Wesentlichen nichts anderes als WLAN, die sich an öffentlichen Plätzen befinden. Diese zu finden ist in der Regel kein Problem, da Sie bevorzugt an zentralen Punkten angelegt sind. Etwa in der Innenstadt, in Bibliotheken, Cafés oder Restaurants.

Der Zugang zu einem WLAN-Hotspot ist dabei einfach. Sobald Sie sich mit dem Netzwerk verbunden haben, gelangen Sie zu einer Eingabemaske, in der Sie nach einer Benutzerkennung gefragt werden. Diese können Sie vom Personal erfragen.

Der besondere Bonus der Hotspots ist nämlich ein beidseitiges Geschäft. Die Gastronomen stellen einen kostenlosen Zugang ins Internet zur Verfügung, dafür erhalten Sie mehr Einnahmen durch Gäste, die sich in deren Einrichtung befinden. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der gängisten Lokalitäten, an denen Sie kostenlosen Internetzugang via eines WLAN-Hotspots erhalten, sowie eine kurze Anleitung wie Sie an den Zugang gelangen.

McDonald's: Kostenloses WLAN im Restaurant

Eine der größten Burgerketten der Welt hat schon lange kostenlose WLAN-Hotspots für ihre Kunden entdeckt. Um Zugang zu erhalten, müssen Sie sich lediglich mit dem lokalen Netzwerk verbinden. Dieses trägt im Regelfall den Namen "Telekom", da diese den Zugang bereitstellen.

Öffnen Sie einen Browser und geben Sie eine beliebige URL ein, sobald die Verbindung aufgebaut wurde. Sie gelangen nun zur Eingabemaske des HotSpot-Portals. Füllen Sie das Formular aus und lassen Sie sich den Zugangs-PIN an Ihre Handynummer senden. Sobald diese eintrifft, geben Sie diese im Portal ein.

Bei McDonald's surfen Sie für eine Stunde kostenlos.

Burger King: Kostenloses WLAN ohne Zeitbegrenzung

Burger King trumpft beim kostenlosen WLAN deutlich stärker auf als viele Konkurrenten. Im Gegensatz zu McDonald's oder Starbucks gibt es hier kostenlosen Internetzugang ohne Zeitbeschränkung. Verbinden Sie sich dazu einfach mit dem lokalen WLAN ("free-hotspot") und surfen Sie los.

Eine Einschränkung gibt es jedoch: Nicht überall sind diese WLAN-Hotspots zu finden. Die Zahl der Restaurants, die diesen Service anbieten, ist eingeschränkt. In allen größeren Städten sollten Sie jedoch keinerlei Probleme haben.

Starbucks: Zwei Stunden kostenlos surfen

Auch die Filialkette Starbucks beschenkt die Kunden mit einem kostenlosen WLAN Hotspot. Im Gegensatz zu McDonald's ist der Zugang hier für zwei Stunden kostenlos möglich.

Besonders attraktiv ist die Tatsache, dass es unglaublich einfach ist den WLAN-Hotspot von Starbucks zu nutzen. Es ist weder ein Benutzername noch ein Passwort notwendig. Einfach mit dem WLAN "BT Openzone" verbinden und lossurfen. Einfacher kann das Surfvergnügen für lau nicht sein.

Pizza Hut: WLAN-Hotspots in ausgewählten Restaurants

Auch die Pizzeria-Kette Pizza Hut weiß, dass die Kunden auf kostenloses WLAN angewiesen sind. In ausgewählten Restaurants findet sich deshalb der kostenlose Zugang zu einem WLAN-Hotspot.

Die Bedienungen variieren jedoch bei den Filialen, sodass keine Aussage zu Freiminuten, Tarifen und Zugangsdaten genannt werden kann. Im Zweifel kann man sich vor Ort beim Personal erkundigen.

Coffee Fellows: WLAN für zahlende Kunden

Wer bei Coffee Fellows zu Gast ist, findet das Zugangspasswort der jeweiligen Filiale im Normalfall auf dem Kassenbon. Das Prinzip hinter kostenlosen WLAN-Hotspots wird damit deutlich. Die Gäste bezahlen ein Produkt und erhalten kostenlosen Internetzugang obendrauf.

Auch hier variieren die Passwörter sowie Konditionen von Filiale zu Filiale, so dass im Zweifel vor Ort weitere Details erfragt werden müssen. Die Anmeldung erfolgt nach der Verbindung mit dem örtlichen WLAN sowie dem Kennwort, das auf dem Kassenbon aufgedruckt ist.

Kostenloses WLAN an Bahnhöfen und Flughäfen

Auch wenn der Verkauf von Speisen eher in den Hintergrund rückt, so treten vermehrt auch Bahnhöfe und Flughäfen als Anbieter kostenloser WLAN-Hotspots auf. Dies liegt darin begründet, den Gästen die Wartezeit bis zur Abfahrt des Anschlusszugs oder des nächsten Flugs zu versüßen.

Die Zugangsbedingungen können häufig beim Personal vor Ort erfragt werden. Im Falle der Deutschen Bahn finden Sie das kostenlose WLAN in allen DB Lounges. Die Zugangsdaten gilt es bei der Rezeption zu erfragen. An Flughäfen verhält es sich nicht anders. Auch hier können Sie die Zugangsdaten an der Information erfragen.

Häufig ist das WLAN verschlüsselt. Das Passwort ist also zugleich der zentrale Zugangscode für die Nutzung des WLANs, so dass Sie keine weiteren Daten benötigen.

Auch auf einigen ICE-Strecken haben Sie auf das WLAN der Deutschen Bahn kostenpflichtig Zugriff.

Hotels mit kostenlosem WLAN

Nahezu jedes Hotel bietet diesen Service inzwischen an: Kostenloses WLAN für Gäste. Meist ist der Router an einem zentralen Punkt gelegen, etwa in der Lobby. Die Zugangsdaten können Sie direkt an der Rezeption erfragen. Auch hier gilt oftmals: Dem grenzenlosen Surfvergnügen ist zeitlich kein Ende gesetzt.

Hier müssen Sie jedoch bedenken, dass je nach Hotel möglicherweise sehr viele Menschen zeitgleich eine sehr geringe Leitungskapzität nutzen. Sie sollten also keine zu hohen Geschwindigkeiten erwarten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber