Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

ODT-Datei öffnen

Immer häufiger wird bei Dokumenten auf das ODT-Format zurückgegriffen. Dabei handelt es sich um ein Dateiformat, welches von Word genauso wie mit Open Office geöffnet werden kann. Open Office unterstützt dieses Dateiformat von Grund auf. Lesen Sie hier, wie Sie ODT-Dateien mit Word sowie Open Office lesen können.

ODT-Datei mit Word öffnen

Das Öffnen einer ODT-Datei in Microsoft Word ist kein Problem, sofern Sie bereits Office 2010 besitzen. Bei früheren Versionen sollten Sie prüfen, ob Sie Service-Packs für Office 2007 und früher installiert haben.

Ist das nicht der Fall, müssen Sie zuerst das "ODF Add-In" herunterladen, welches die Funktionalität zum Öffnen von ODF-Dateien einbindet. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Starten Sie Microsoft Word über den dazugehörigen Programmpunkt beziehungsweise das Desktop-Icon.
  • Sobald das Word-Fenster geöffnet ist, klicken Sie oben links auf das Office-Symbol.
  • Es öffnet sich ein neues Menü. Klicken Sie dort auf den Punkt "Öffnen", vor dem sich ein Ordner-Symbol befindet.
  • Nun erscheint ein neues Fenster. Bevor Sie sich zum Verzeichnis Ihres ODT-Dokuments begeben, prüfen Sie den Eintrag unter "Dateityp".
  • Klicken Sie bei Dateityp in die Liste und wählen Sie bei Typ "OpenDocument Text" aus.
  • Begeben Sie sich nun zum Verzeichnis, in welchem die Datei liegt.
  • Sobald Sie das passende Verzeichnis gefunden haben, wählen Sie im oberen Bereich die ODT-Datei mit einem Klick aus.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger anschließend auf den Button "Öffnen" unten rechts und klicken Sie ihn an. Es dauert nun einen Augenblick, bis Ihre ODT-Datei eingeladen ist. Danach können Sie diese in Word weiter anpassen und erneut abspeichern.

ODT-Datei mit Open Office öffnen

Da Open Office das Open Document Format als "Standardformat" nutzt, ist das Öffnen einer ODT-Datei unter Open Office besonders einfach. Starten Sie hierzu zuerst den OpenOffice Writer über das entsprechende Menü-Icon. Fahren Sie anschließend mit den folgenden Schritten fort:

  • Klicken Sie im Menü auf "Datei". Im sich öffnenden Reiter klicken Sie auf "Öffnen". Alternativ können Sie die Tastenkombination Strg+O verwenden.
  • Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Sie die zu öffnende Datei auswählen können. Unter "Dateityp" ist hier standardmäßig "Alle Dateien" ausgewählt. Falls dem nicht so sein sollte, klicken Sie darauf und wählen Sie den Eintrag "ODF Textdokument" aus.
  • Begeben Sie sich nun zum Speicherort Ihrer Datei und klicken Sie diese an. Anschließend klicken Sie mit der Maus auf den Button "Öffnen". Je nach Größe des Dokuments dauert es einen Augenblick, bis die ODT-Datei fertig eingeladen ist.

Probleme mit ODT-Dateien

Auch wenn es sich beim Open Document Format um ein "offenes" Format handelt, bedeutet dies nicht, dass die Darstellung jederzeit auf jedem System fehlerfrei abläuft. Das bedeutet, dass Sie eine Datei öffnen, bearbeiten und anschließend wieder im ODT-Format abspeichern können.

Eine Garantie, dass das Dokument auf einem anderen PC unter einer anderen Office-Software korrekt dargestellt wird, gibt es jedoch nicht.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber