Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was sind Bitcoins?

Die Währung der Zukunft scheint digital zu sein. Der Wert von Bitcoins wächst seit Monaten. Wir erklären Ihnen, was es mit dem Bitcoins auf sich hat, woher sie kommen und welche Möglichkeiten sie Ihnen bieten.

Was sind Bitcoins?

Bei Bitcoins handelt es sich um eine digitale Währung, also um "Geld", welches Sie nicht direkt in physischer Form als Scheine oder Münzen erhalten können. Bitcoins sind errechnete und verschlüsselte Datenblöcke. Die Bezeichnung ist dabei ein Kunstwort aus den Begriffen "Bit" sowie "Coin". Bit stellt eine Speichereinheit eines Computer dar, Coin ist das englische Wort für Münze.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange gibt es Bitcoins schon?

Bitcoins wurden erstmals 2008 in der Theorie angesprochen. Bereits kurze Zeit später, im Januar 2009, wurden daraufhin die ersten Bitcoin-Blöcke berechnet.

Wie entstehen Bitcoins?

Bitcoins werden nicht gedruckt oder entstehen "plötzlich" ohne Einflussnahme. Vielmehr werden Bitcoins berechnet. Dabei greift die Währung auf eine komplexe Formel sowie eine sehr starke Verschlüsselung zurück. Der Berechnungsvorgang wird gerne als "Mining" (zu deutsch: schürfen) bezeichnet.

Aufgrund der Komplexität ist es für einen einzelnen PC nicht praktikabel, Bitcoins zu errechnen. Die Berechnung sehr weniger Bitcoins nimmt bei einem einzelnen PC bereits mehrere Monate in Anspruch. Daher schließen sich mehrere Rechner im Bitcoin-Netz zusammen und errechnen somit in kürzerer Zeit mehr Bitcoins.

Es ist nicht lohnenswert, als einzelner Nutzer Bitcoins zu schürfen, da die Stromkosten für die Berechnung höher ausfallen als der Wert der erzeugten Bitcoins.

Droht keine Inflation?

Nein, da die Generierung von Bitcoins nicht endlos möglich ist. Spätestens bei 21 Millionen Bitcoins ist das Ende erreicht. Eine Fälschung ist hier ebenfalls ausgeschlossen, da dazu die Bitcoin-Software der Nutzer umgeschrieben werden müsste.

Wie erhalte ich Bitcoins?

Um Bitcoins zu erhalten, benötigen Sie zuerst ein sogenanntes Wallet, also eine Geldbörse für Bitcoins. Empfehlenswert ist hier die Wallet-Software Bitcoin-QT.

Sobald Sie im Besitz eines Wallets sind, können Sie mit einer regulären Währung (Euro, US-Dollar) Bitcoins kaufen und Ihrem Wallet hinzufügen.

Wie anonym sind Bitcoins?

Die Anonymität von Bitcoins variiert stark. Ihre Bitcoin-Adresse ist erst einmal keiner Person zugeordnet und somit anonym. Wer jedoch Bitcoins einkaufen will, muss dafür im Regelfall persönliche Daten offenlegen. Somit ist es also durchaus möglich, dass Ihre Identität und die des Bitcoin-Empfängers herausgefunden wird. Wer Bitcoins auf sicheren anonymen Wegen einzahlt, bleibt jedoch auch anonym.

Kann ich mit Bitcoins alles kaufen?

Sofern der Händler Bitcoins akzeptiert, können Sie damit praktisch so gut wie alles kaufen.

Welchen Wert besitzt ein Bitcoin?

Der Wert eines Bitcoins hat sich im Laufe der Zeit stark entwickelt. Anfangs war das Vertrauen in Bitcoins sehr gering, weshalb ein Bitcoin nur wenige Cent an Wert verzeichnete.

Aufgrund der massiv gestiegenen Akzeptanz, Bekanntheit und Flexibilität ist der Kurs seit Ende Oktober 2013 jedoch massiv explodiert. Am 28.11.2013 besitzte ein Bitcoin einen Wert von etwa 1.000 Dollar.

Wie sicher sind Bitcoins?

Bitcoins sind aufgrund der komplexen Berechnung und des Systems enorm fälschungssicher. Zusätzlich gibt es durchaus Wege, Bitcoins praktisch völlig anonym zu nutzen. Rückschlüsse auf Sie als Person lassen sich dadurch vermeiden.

Besonders interessant ist jedoch der Aspekt, dass kein Staat oder eine Bank Einfluss auf diese "Computerwährung" hat. Dies bedeutet, dass niemand regulierend eingreifen und den Wert verfälschen könnte. Einzig und allein der Markt bestimmt den Kurs.

Welche Nachteile haben Bitcoins?

Ohne Kontrolle ist das Risiko groß, dass die Bitcoins enorm an Wert verlieren oder gewinnen. Diese Entwicklung konnte zuletzt im Oktober 2013 beobachtet werden, als der Preis für ein Bitcoin von etwa 100 auf knapp 600 Euro schnellte. Zudem wurden Bitcoins aufgrund der anonymen Zahlmöglichkeit zuletzt häufig als "Finanzmittel" für illegale Aktivitäten gesehen, was jedoch nicht zutreffend war und ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber