Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

AirPods-Schutz: Das passende Case für AirPods finden

Für AirPods werden je nach Modell gerne mal über 200 Euro aufgerufen. Zugegeben, für Kopfhörer schon ein stolzer Preis, aber darüber wollen wir jetzt nicht sprechen ;-). Uns geht es in diesem Artikel darum einen Schutz für die AirPods zu finden, denn Kratzer oder andere Beschädigungen wären wirklich ärgerlich. Außerdem lässt sich ein gut gepflegtes Paar AirPods hochpreisiger und schneller weiterverkaufen, wenn die neuen Modelle rufen. Wir stellen euch verschiedene Modelle in diesem Artikel vor und gehen darauf ein, worauf ihr beim Kauf achten solltet und wo die Stärken und aber auch die Schwächen der einzelnen AirPods Hüllen liegen. 

airpods

Das passenden Case finden

Zum einen muss das Case natürlich zum Modell passen. Die Maße de AirPods unterscheiden sich von den Maßen der AirPods Pro und so sollte beim Kauf ganz genau darauf geachtet werden, für welches Modell das AirPod Case konzipiert wurde. AirPods Pro werden nur in AirPods Pro Hüllen vor Kratzern und Schäden geschützt, da diese Cases einen auf die AirPods Pro angepassten Schutz bieten. Da der Markt eine große Auswahl unterschiedlichster Cases in den verschiedensten Preisklassen bereithält, sollte man sich im Internet vorab am besten mehrere Test- und Erfahrungsberichte anschauen, damit man die richtige Auswahl treffen kann. Wichtige Aspekte, die in einen Vergleich einfließen sollten, sind:

  • Welchen Schutz bieten oder versprechen die angebotenen Cases und gibt es diesbezüglich Erfahrungsberichte und Testversuche?
  • Gefällt die Haptik des Cases, denn die hochwertig verarbeiteten AirPods sollen auch in einer ansprechenden hochwertig verarbeiteten Schutzhülle stecken.
  • Wie sieht es mit der Passgenauigkeit aus? Denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Ausreichender Schutz kann nur gewährleistet werden, wenn hier eine hohe Passgenauigkeit vorliegt.
  • Und last but not least spielt natürlich auch das Preis-Leistungsverhältnis bei der Wahl einer passenden AirPods- oder AirPods Pro Hülle eine Rolle.

Wie unterscheiden sich die Cases?

Zuerst ist hier natürlich das Material zu nennen. Zum einen gibt es AirPods Hüllen aus einfachem Silikon, besonders interessant wird das Material-Gemisch aus Silikon und Gel, welches Apple selbst auch für die Hauseigenen Schutzhüllen für die iPhones nutzt. Oftmals ist die "Außenhaut aus weichem Silikon und innen bietet ein Hardcase einen Schutz vor Beschädigungen bei eventuellen mechanischen Beschädigungen oder Stürzen. Andere Hüllen bieten wiederum nur ein Hardcase an. Doch auch hier gibt es einen Vorteil zu verzeichnen, gegenüber den Silikon-Hüllen. Das glatte Material lädt sich anders als die Hüllen aus Silikon oder mit Silikon-Außenhülle nicht statisch auf und sind somit nicht so Staub anfällig. Wer es etwas exklusiver mag, der wird bei einer Hülle aus echtem Leder bestimmt fündig werden- wie auch schon die Silikon Hüllen haben wir auch hier eine Kombination aus verschiedenen Materialien. Innen befindet sich hier auch wieder ein Hardcase. Neben den verwendeten Materialien unterscheiden sich die Hüllen natürlich auch in ihrer Farbe und ihrer Form. Es gibt Modellen, die wie eine zweite Haut um das Case sitzen und so die Form nicht verändern. Wer es aber etwas individueller oder kompakter mag, der findet ebenso andere Formen und auffällige Farben, wie beispielsweise solche, die stark an die Outdoor Hüllen von Handys erinnern. 

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte