Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die Digitalisierung revolutioniert die Fertigungsprozesse

Die Digitalisierung ist für vielfältige Branchen ein Segen. Aber gerade Unternehmen, die auf Fertigungsprozesse angewiesen sind, profitieren von der digitalen Transformation besonders. Neue digitale Technologien sorgen für mehr Geschwindigkeit und Effizienz bei der Fertigung und vor allem das CNC-Drehen und der 3D Druck sind wegen ihrer hohen Präzision stark nachgefragt. Wichtig ist es, auf individuelle Lösungen zu setzen und ein konkretes Digitalkonzept zu verfolgen, um die vollen Potenziale der Digitalisierung auszunutzen.

Digitale Technologien arbeiten schnell und effizient

Unternehmen sehen sich heute einem großen Konkurrenzdruck gegenüber. Entsprechend ist es wichtig, besonders schnell und effizient zu arbeiten, um die Kundenzufriedenheit möglichst hoch zu halten. Hierbei leisten digitale Technologien hervorragende Dienste. Sie sorgen dafür, dass Unternehmensprozesse besonders schnell und effizient ablaufen und es somit zu weniger Störungen und Problemen bei der Fertigung kommt.

Das ist ein immenser Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Kunden entscheiden sich vorrangig für solche Betriebe, die ihre Anliegen in kürzester Zeit hochprofessionell und zu einem günstigen Preis bearbeiten. Durch digitale Technologien ist es möglich, Optimierungspotenziale bei den ersten beiden Punkten zu erreichen. Hieraus ergibt sich wiederum eine effiziente Preispolitik, mit der noch mehr Kundenzufriedenheit erreicht werden kann. Eine digitale Transformation ist daher für alle Betriebe und Branchen extrem wichtig.

CNC-Drehen und 3D-Druck für hohe Präzision

Vor allem das CNC Drehen und der 3D Druck sind im Bereich der Fertigungsprozesse äußerst beliebt. Das liegt insbesondere daran, dass diese Techniken eine sehr hohe Präzision mit sich bringen. So können CNC-Drehmaschinen beispielsweise zylindrische Geometrien sehr schnell und preiswert herstellen. Über das Live-Tooling ist es sogar möglich, komplexere Gebilde zu bearbeiten.

Der 3D Druck funktioniert mittels hochmodernen Maschinen und digitalen Technologien. Hierdurch ist es möglich, exzellente Qualität zu erreichen und eine Oberflächenveredelung anbieten zu können, die andere Verfahren nicht bereitstellen können. Zudem arbeiten die Maschinen ausgesprochen schnell, sodass sowohl Prototypen als auch Modelle für die Serienfertigung innerhalb kürzester Zeit angefertigt werden können.

Auf hohe Individualisierung setzen

Auch bei digitalen Technologien sollte die Individualität im Vordergrund stehen. Auf diese Weise wird erreicht, dass die Fertigungsprozesse auf die eigenen Bedürfnisse angepasst sind und sichergestellt ist, dass das eigene Unternehmen möglichst effizient arbeitet. Insbesondere beim CNC Drehen spielen die Teilgrößenbeschränkung und die verfügbaren Materialien eine wichtige Rolle. So sind vor allem Kunststoff, Aluminium und Edelstahl für dieses Verfahren hervorragend geeignet. Zudem kann eine individuelle Oberflächenveredelung gewählt werden, die insbesondere eine chemische Beständigkeit mit sich bringt. Es sollten beim CNC Drehen und beim 3D drucken lassen daher keine Standardlösung gewählt, sondern individuelle Angebote genutzt werden.

Die Digitalisierung ist ein riesige Spielwiese für alle Unternehmen, die sich ausprobieren und neue Wege beschreiten wollen. Es ist aber wichtig, sich nicht beim Spielen zu verzetteln, sondern einen konkreten Plan zu verfolgen. Richtig eingesetzt, sorgen digitale Prozesse für eine größtmögliche Effizienz und Präzision. Es ist aber wichtig, dass die einzelnen Betriebe eine Digitalstrategie verfolgen, um die verschiedenen Geräte, Verfahren und Möglichkeiten optimal zu nutzen und größtmögliche Gewinne damit zu erzielen.