Bekannt aus

ANZEIGE: Home » Magazin » Empire » Diese Tech-Trends hat es vor 15 Jahren noch nicht gegeben

Diese Tech-Trends hat es vor 15 Jahren noch nicht gegeben

Heute gehen wir einmal auf einige Trends, Firmen und Services ein, die es vor 10 Jahren noch nicht in dem Umfang oder gleich direkt noch gar nicht gegeben hat. Einige werden euch schier überraschen, andere weniger, zumal man 10 Jahre oftmals gar nicht einschätzen kann. Viel Spaß beim Durchlesen und Staunen!

WhatsApp Messenger

Mit Whatsapp wurden SMS-Nachrichten langsam aber sicher obsolet. Doch vor 10 Jahren gab es den Messenger noch gar nicht. Unvorstellbar, aber wahr! Und erst vor wenigen Jahren kam die dazugehörige Weboberfläche WhatsApp online dazu. Übrigens: Auch Snapchat gab es vor 10 Jahren noch nicht! Beide Apps werden von Jugendlichen und Erwachsenen mittlerweile häufig genutzt, WhatsApp dabei jedoch noch mehr. Die Nutzerzahlen liegen im Milliardenbereich.

Tinder

Die beliebte Dating-App Tinder wurde erst im Jahre 2012 lanciert. Das ist noch nicht einmal 8 Jahre her! Unglaublich eigentlich, wenn man bedenkt, dass die App Nutzer im zweistelligen Millionenbereich zählt und weltweit bekannt dafür ist, Dates und Treffen mit gewissem Vorteil zu vereinbaren. Tinder online zu nutzen geht mit einer entsprechenden Anmeldung auf der Website, doch hat man nicht dasselbe gute Interface wie auf dem Smartphone.

Sportwetten-Anbieter

Auch viele Anbieter von Sportwetten und ähnlichen Online-Games waren vor 10 Jahren zum Glück noch nicht so verbreitet. Mittlerweile ist es fast schon nervig dermaßen viel Werbung im Sport von den Wettanbietern zu bekommen. Nichtsdestotrotz muss man neidlos anerkennen, dass sie einen Aufwärtstrend hinter sich haben. Man kann heute Sportwetten online ausführen wie zum Beispiel bei Netbet, oder deren Apps für iOS und Android dafür herunterladen. Auch deren Apps existierten meist vor 10 Jahren noch nicht! Heute leider Alltag.

Airbnb

Das Hotel ist zu teuer und einen Freund hat man nicht in der Stadt? Kein Problem: Airbnb wird schon regeln! Doch halt: Der Vermittlungsdienst von Wohnungen, Häusern und Apartments ist noch gar nicht so alt. Zwar wurde die Firma 2008 gegründet, damals hieß es jedoch „Airbedandbreakfast“, und damit nicht Airbnb wie wir es heute kennen!

Bitcoin

Bitcoin wurde 2009 erschaffen und ist damit knapp älter als 10 Jahre. Wir nehmen es trotzdem gerne in die Liste auf, da viele die Kryptowährung vermutlich noch viel jünger geschätzt hätten! Aber nein, der Hype ist vielleicht jung und schon wieder etwas abgeflacht, aber Bitcoin an sich werden schon seit über 10 Jahren geschürft.

Spotify

Musik streamt man doch schon seit 20 Jahren, oder? Weit gefehlt! Vielleicht gab es damals erste Ansätze, doch vor allem wurde damals Musik via iTunes heruntergeladen. Ein echtes Streaming wurde vor allem durch Spotify populär, die im Jahre 2008 gegründet wurden. Man glaubt es eigentlich gar nicht, da Spotify schon sehr lange wirklich populär ist. Doch leider macht der Dienst immer noch keine ordentlichen Gewinne, sondern hauptsächlich Verluste. Schade!

Siri

Die Ära der Sprachassistenten wurde zweifelsfrei von Apple angeläutet. Zwar kennen wir heute Alex, Google Assistent und viele weitere, doch so richtig populär wurden diese virtuellen Frauen und Männer erst durch Siri (Affiliate-Link) von Apple. Und das gibt es noch nicht einmal 10 Jahre lang! Im Jahre 2011 wurde es zusammen mit welchem iPhone präsentiert? Genau, dem Apple iPhone 4S. Es war übrigens eines der letzten Produkte, die Apple CEO und Gründer Steve Jobs persönlich vor dem Tod zu Gesicht bekam und bewertete.


* Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr darüber einkauft, bekommen wir eine kleine Provision, ihr bezahlt dabei aber keinen Cent mehr. So könnt ihr die Redaktion unterstützen. Vielen Dank!