Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Gesund und Produktiv von zu Hause aus arbeiten

In der Epoche des Technikzeitalters sitzen wir bis zu 12 Stunden am Tag auf unserem Bürostuhl am Schreibtisch. Teilweise verharrt der Körper über mehrere Stunden in einer Position und starrt auf den Monitor. Muskeln versteifen auf Dauer und Gelenke nutzen sich ab. Nicht selten endet dies in Rücken und Nackenproblemen. Die meisten Positionen, die für einen angenehm erscheinen sind jedoch oftmals ungesund für den Körper.

Nicht nur die falsche Ausrüstung und falsche Positionen sind ein Problem am Schreibtisch. Die Produktivität ist bei vielen nicht auf dem Niveau, wo sie sein könnte. Mit wenigen Tricks kann man es schaffen, dass man in derselben Zeit wesentlich mehr an Aufgaben bewältigen kann.

Ergonomische Möbel sind ein Segen für den Körper

Der menschliche Körper fühlt sich am wohlsten, wenn er sich aktiv bewegen kann. Am Schreibtisch ist dies kaum möglich, oder doch? Die Lösung dazu lautet: Elektrisch verstellbare Schreibtische. Schreibtische, die in der Höhe verstellt werden können, sind ein Segen wir jeden Körper. Experten raten dazu 30 % der Büroarbeit im Stehen zu verbringen. Ein Wechsel auf Sitzen und Stehen sorgt nicht nur dafür, dass der Körper im Stehen eine gesündere Haltung einnimmt, sondern auch, dass der Körper sich aktiv bewegt, wodurch das Herz-Kreislaufsystem aktiviert wird sowie mehr Kalorien verbrannt werden.

Viele Schreibtische, die sich in der Höhe verstellen lassen, bieten den Vorteil, dass diese integrierten Speicher haben, sodass die optimale Höhe auf Knopfdruck abgerufen werden kann. Sämtliche Gelenke sowie Nacken, Rücken und die Wirbelsäule werden durch teilweises Arbeiten im Stehen enorm entlastet.

Sitzt der Körper 8-12 Stunden auf einer Stelle (der kurze Gang in die Küche ist irrelevant), baut dieser ohne Ausgleich über die Zeit Muskeln ab und die Wirbelsäule kann sich nicht regenerieren. Bereits im jungen Alter, vor allem in der heutigen Zeit, sollte darauf geachtet werden seinen Körper zu pflegen, damit es im späteren Alter nicht zu massiven Problemen, wie einem Herzinfarktrisiko, Muskelschwund oder Bandscheibenproblemen kommt.

Das Produktivitätslevel anheben

Motivationsprobleme, die eine verringerte Produktivität mit sich bringen liegen oftmals auch an der monotonen Sitzhaltung den ganzen Tag über. Wer merkt es nicht, dass nach wenigen Stunden meist die Luft raus ist? Aber auch das direkte Umfeld sowie der Schreibtisch an sich spielen eine Rolle.

Mehrere Studien haben bereits bewiesen, dass es sich in einem aufgeräumten Umfeld produktiver arbeiten lässt, da man sich wohler fühlt. Anstatt den ganzen Papierkram auf dem Schreibtisch zu verteilen sollte man das Papier direkt immer abheften oder digitalisieren, sodass erst gar kein Müll entsteht.

Das Arbeiten im Stehen lässt die Gehirnaktivität um bis zu 25 % steigern, wodurch Entscheidungen schneller gefällt und in besserer Qualität gearbeitet werden kann.