Bekannt aus

ANZEIGE: Home » Magazin » Angeschaut » Raspberry Pi: Unsere Erfahrungen mit dem Online-Video-Kurs für Einsteiger

Raspberry Pi: Unsere Erfahrungen mit dem Online-Video-Kurs für Einsteiger

Wer sich für Elektronik, das Programmieren und Experimentieren interessiert, der wird, wie auch wir, bestimmt schon einmal auf den kleinen Raspberry Pi Computer aufmerksam geworden sein. Wir möchten mit euch heute unsere Erfahrungen mit dem Online-Video-Kurs von Raspberry für Einsteiger teilen. Der Einplatinencomputer überzeugt durch sein breit gefächertes Einsatzgebiet und gerade für Einsteiger in die Materie eignet sich der Online Kurs. Hier werden erste Schritte gemeinsam durchgeführt und man wird in einfacher Sprache an das Thema herangeführt. Doch dazu später mehr :).

Was kann der Raspberry Pi bieten

Der erste Einplatinencomputer wurde von der britischen Raspberry Pi Foundation im Jahr 2012 entwickelt. Die Foundation hat es sich zum Ziel gemacht, junge Menschen an das Programmieren heranzuführen. Die Verkaufszahlen von 17 Millionen Stück in den ersten fünf Jahren zeigen, dass das Interesse am Programmieren und an den kleinen Computern groß ist.

Folgende Projektideen können Einsteiger und Anfänger mit dem Raspberry Pi umsetzen:

  • eine Ampelschaltung
  • eine Wetterstation
  • der Raspberry Pi als Webserver
  • eine Retro-Spielekonsole
  • und vieles mehr

Weitere Ideen bietet euch der Online Kurs von Raspberry Pi.

Das richtige Modell auswählen

Ganz gleich ob man zuerst den Kurs bucht und anschließend mit seinem eigenen Raspberry Pi startet, oder ob ihr euch den kleinen Computer vorher zulegen wollt. Es ist wichtig sich Gedanken zu machen, welche Projekte man mit dem Raspberry Pi realisieren möchte. Für Einsteiger können wir den Raspberry Pi 3B in Kombination mit dem Starter Kit empfehlen. Der Video Kurs bieten eine gute Übersicht aller verfügbaren Modelle und ihrer Einsatzbereiche.

Die Standartprogramme des Raspberry Pi- erklärt im Video-Kurs

Im weiteren Verlauf klärt das Video über die verwendeten Standartprogramme auf, die ihr im Umgang mit dem Raspberry Pi nutzen werdet. Zum einen geht es um die Software, die vorab installiert werden muss, um Office, um Scratch und letztendlich natürlich um das Programmierprogramm Python.

Am Anfang aller Projekte steht das Herunterladen des Linus basiertem Betriebssystem. Der Kurs bietet hier eine hervorragende Erklärung, wie dies durchzuführen ist und welche Schritte weiterhin notwendig ist. Der Aufbau des Video Kurses erlaubt es auch Einsteigern zu verstehen, was sich hinter der Technologie verbirgt und welche Einzelschritte notwendig sind, um das erste eigene Projekt zu verwirklichen.

Wichtiges Equipment

Neben dem eigentlichen Computer, benötigt ihr noch ein paar weitere Bauteile. Wir möchten hier noch einmal auf das anfangs genannte Starterset aufmerksam machen, indem bereits die nötigen Zubehörteile enthalten sind. Dazu gehören:

  • eine 32 GB Class 10 SanDisk + Micro SD Karte
  • ein Netzadapter zur Stromversorgung
  • ein Gehäuse für den Raspberry Pi 3 B

Außerdem ist ein Breadboard zu empfehlen, bei dem unterschiedliche Schaltungen ausprobiert werden können, ohne dass man löten muss.

Unser Fazit

Haben wir euch jetzt Lust auf mehr gemacht, dann können wir euch guten Gewissens den Kurs mit der Raspberry Pi Anleitung empfehlen. Der Kurs bieten Einsteigern und Anfängern eine guten Überblick über die ersten Schritte mit dem eigenen Raspberry Pi und erklärt in verständlicher Sprache, wie ihr die unterschiedlichen Projekte umsetzen könnt. Die Raspberry Pi Foundation hat es sich zum Ziel gemacht, interessierte junge Leute an das Programmieren heranzuführen und mit dem Raspberry Pi Starterset in Kombination mit dem Kurs steht dem auch nichts im Wege.

Hier findet ihr das Video das wir für den Test nutzen durften.

Raspberry Pi Kurs für Einsteiger (Mac+PC) from AMIM2014 on Vimeo.