Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Ratgeber: So beantrage ich den ESTA-Antrag online 

Für eine Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika benötigt man als ausländischer Gast eine Erlaubnis. Also ein so genanntes Visum oder eben eine gültige ESTA USA- wenn man sich für einen erholsamen Urlaub dort aufhalten möchte, in den USA für einen Weiterflug zwischenlandet, aber auch als Geschäftsmann im Rahmen einer Dienstreise oder wenn man als Person in Amerika eine Schulung besuchen oder ein Auslandssemester absolvieren möchte.

Wann reicht eine ESTA für eine Einreise in die USA aus?

Zu aller erst: beim ESTA-Antrag handelt es sich um kein Visum! Zwar ist eine bestätigte Electronic System for Travel Authorization, also der erfolgreich abgewickelte ESTA-Antrag für eine Einreise in die USA, für eine Dauer von zwei Jahren gültig. Jedoch darf man sich in diesem Zeitraum niemals länger als 90 aufeinander folgende Tage in den Vereinigten Staaten aufhalten. Nicht nur dort: auch Aufenthalte auf einer karibischen Insel, in Kanada und in Mexiko lassen den Zähler die Aufenthaltstage zu einer Gesamtsumme addieren. Beabsichtigt man länger als drei Monate in den USA oder in eben erwähnten Territorien zu verbleiben, dann benötigt man ein Visum.

So kann man einen ESTA-Antrag online abgeben!

Selbstverständlich kann man einen ESTA-Antrag für eine Einreise auf den über 325 Millionen Einwohner zählenden Kontinenten rund um die Uhr online einreichen. Selbstverständlich kann man zu diesem Zwecke auch das zuständige Auswärtige Amt kontaktieren. Einen bestätigten ESTA-Antrag benötigen alle Einreisenden, was gegebenenfalls vor allem für Familien oder geschäftlich Reisende, zu denen mehrere Kollegen gehören, wichtig ist. Ein ESTA-Antrag USA kostet pro Person 29,95 Euro und kann via Giropay, Kreditkarte Sofortüberweisung oder PayPal bezahlt werden. Wenn man eine Bestätigung auf seinen erfolgten Antrag erhält - welcher grundsätzlich ausschließlich in Kombination des Reisepasses, von welchem die eingetragenen Informationen entstammen - gültig ist, dann fällt einem mit Sicherheit eine gewisse Last von den Schultern. Doch Achtung, gewisse Kriterien können zu einer vorzeitigen Beendigung der Aufenthaltserlaubnis führen!

Wenn man:

  • mit einem anderen Reisepass, der nicht die zuvor angegeben Daten enthält, einreisen möchte
  • im Formular des ESTA-Antrags unvollständige oder gar falsche Angaben gemacht hat
  • angegebene Informationen im ESTA-Antrag nicht aktualisiert hat
  • sich nicht an die Einreisebestimmungen, die jedem ESTA-Antrag beigefügt sind, hält
  • oder sich länger als die erlaubten 90 aufeinander folgenden Tage in den USA aufhält

... dann erlischt die Genehmigung des Aufenthaltes unverzüglich und man muss eine Konfrontation mit entsprechenden Konsequenzen hinnehmen. Auch wenn die Vereinigten Staaten jährlich mehr als 70 Millionen Gäste willkommen heißen, sollte man sich nicht darauf verlassen, bei den Behörden "unterzugehen" und die Dokumente wahrheitsgemäß, aktuell und vollständig einreichen. Nur so kann späteren Komplikationen entgegengewirkt werden.

Im Falle, dass der Antrag bzw. eine Einreise kurzfristig höchste Priorität haben, kann man einen Eilantrag stellen. Dieser wird dann anschließend mit Vorrang bearbeitet werden und lässt einen Bescheid per SMS oder E-Mail innerhalb von ca. einer Stunde - wobei es hier im Einzelfall natürlich auch zu Abweichungen kommen kann - resultieren.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte