Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Seriosität im Internet: Schutz vor Datenmissbrauch bei Online-Portalen und Online-Spielen

Im Internet gibt es unzählige Webseiten, auf denen man etwas erwerben oder Zahlungen tätigen kann. Dabei sind meistens die persönlichen Daten erforderlich, doch wie geht man sicher, dass keine Daten für missbräuchliche Zwecke entwendet werden? 

Um zu überprüfen, ob eine Webseite wirklich seriös ist, gibt es viele verschiedene Dinge, die man innerhalb kurzer Zeit überprüfen kann. Dabei hängt es natürlich auch davon ab, um was für eine Seite es sich in dem Fall handelt. Doch im Allgemeinen lohnt es sich erst einmal zu prüfen, ob ein Impressum und eine Kontaktmöglichkeit vorhanden sind. Steht eine Kontaktmöglichkeit da, die jedoch mit einer Freemail-Adresse wie zum Beispiel web.de, yahoo.com oder ähnlichen hergestellt wurde, ist dies erneut ein Zeichen auf fehlende Seriosität. 

Textfehler und penetrantes Auftreten

Bemerkt man alleine beim Überfliegen der Webseite schon viele Textfehler und komplett sinnlose Satzkonstruktionen, so sollten sofort die Alarmglocken angehen. Unangenehme Registrierungsanforderungen oder das Erzwingen von Eingaben privater Daten ist ebenso ein Zeichen fehlender Seriosität. Unseriöse Anbieter fordern Seitenbesucher gezielt auf, sich für ihre Seite zu registrieren und somit die persönlichen Daten zu hinterlassen, um diese zu missbrauchen. Angeblich könne man ohne eine Registrierung kostenlose Dienste oder Inhalte nicht nutzen, doch dies ist Schwachsinn. Für weitere Tipps siehe hier.

Worauf muss man achten, wenn man online etwas kaufen möchte?

Um Online etwas zu erwerben oder Online Geld einzuzahlen, ist es wichtig, dass man sich vorher über die Seriosität der Webseite im Klaren ist. Zudem ist es nicht verkehrt, bei den Zahlungsmethoden zu schauen, ob es neben der Banküberweisung oder generell der Visa- beziehungsweise Mastercard-Zahlung auch andere Zahlungsmethoden wie zum Beispiel PayPal gibt. PayPal bietet zum Beispiel einen Käufer- und Verkäuferschutz, der beide Parteien vor Betrug schützt. 

Bewegt man sich im Bereich des Gamblings, ist die Einzahlung mit PayPal jedoch aktuell gar nicht mehr so einfach. PayPal hat nämlich seit der Trennung von eBay einige Online-Glücksspielportale aus seiner Partnerliste gestrichen. Somit findet man nur noch wenige Wettanbieter, die PayPal als Zahlungsmethode anbieten. 

Klarna/ Sofort als alternative Zahlungsmethode?

Als Sieger aus dieser Entscheidung scheint sich Klarna herauszukristallisieren. Das schwedische Unternehmen hat sich nämlich im Jahr 2014 die Dienste der Sofort GmbH gesichert, sodass man nun nicht nur Klarna als Rechnungsstelle hat, sondern auch Sofort als Sofortüberweisungsportal. Ganz nach dem Motto von Klarna machen sie Online-Shopping “smooth”, also reibungslos. Für viele Wettanbieter ist eine simple Registrierung mit einer reibungslosen Einzahlung ein wichtiges Merkmal. Da PayPal bei den Meisten nicht mehr in Frage kommt, profitiert besonders Klarna beziehungsweise Sofort aktuell enorm von dieser Entwicklung. Die Anzahl der Klarna Wettanbieter steigt immer weiter. Dabei gibt man lediglich die Bankverbindung ein und lässt alle weiteren Prozesse von Klarna tätigen. Zusätzlich ist man über Klarna als Käufer versichert und hat damit mehr Sicherheit.

Seriosität von Wettanbietern

Denn ein Wettanbieter muss nicht immer seriös sein, nur weil man sie im Internet gefunden hat. Bei Wettanbietern sollte man immer vorsichtig sein, bevor man sich bei einem registriert. Denn der Trend der Sportwetten ist in den letzten Jahren enorm angestiegen und das haben nicht nur Geschäftsleute, sondern auch Betrüger mitbekommen. So kann es sein, dass man in den Tiefen des Internets auf einen Wettanbieter stößt, der nicht seriös ist und persönliche Daten missbraucht. 

Um auf ganz einfache Art und Weise festzustellen, ob ein Wettanbieter wirklich seriös ist, macht es Sinn, nach der Lizenz des Wettanbieters zu schauen. Es gibt dabei nämlich drei Lizenzen, die durchaus gut angesehen sind. Das sind die Lizenzen aus Curacao, Gibraltar und die Seriöseste aus Malta. Findet man also einen Wettanbieter, der mit der Malta Gaming Authority ausgestattet ist, ist dies ein eindeutiges Qualitätsmerkmal. 

Ansonsten ist es eigentlich immer von Vorteil, einen Wettanbieter Vergleich einer Seite seines Vertrauens aufzusuchen und dort die Buchmacher zu durchstöbern. Dabei wird sich schon der ein oder andere Wettanbieter finden lassen, der einem zuspricht.