Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Stromzufuhr von Geräten per Handy steuern

In Zeiten von Smart Homes ist es sicherlich interessant und durchaus auch nützlich Geräte von seinem Smartphone aus steuern zu können. So kann man zum Beispiel recht banale Sachen per Smartphone steuern, wie zum Beispiel das Licht im Bad ein- und ausschalten, es ist aber auch realisierbar, zum Beispiel den Ventilator oder das Klimagerät von der Arbeit aus einzuschalten, damit man bei heißen Sommertagen in einem gekühlten Haus ankommt.

Doch wie funktioniert das?

Um Geräte per Smartphone steuern zu können, müssen diese entweder als “smart” gekennzeichnet sein oder werden im Nachhinein mit einer sogenannten WLAN Steckdose “smart”. Leider können Geräte die mit solch einer Steckdose verbunden sind aber nicht auf demselben Level wie herkömmliche “smart” Geräte mithalten. Denn mit der Nachrüstung dieser Funktion ist es nur möglich die Stromzufuhr zu dem jeweiligen Gerät ein- oder auszuschalten. Aber auch damit lässt sich schon sehr viel realisieren, wie oben erwähnt.

Um zu wissen, auf was es bei einer WLAN Steckdose ankommt, können wir Ihnen diesen Kaufratgeber von Digital-Hacks.de empfehlen. Hier erhalten Sie weitere nützliche Informationen über dieses tolle Gadget.

Sobald Sie sich eine WLAN Steckdose gekauft haben, stecken Sie diese bitte in die entsprechende Steckdose, wo Sie das andere Gerät verwenden wollen. Dann verbinden Sie die smarte Steckdose mit Ihrem WLAN Router per WLAN. Sobald Sie das gemacht haben, können Sie nun mit der entsprechenden App des Herstellers die smarte Steckdose steuern. Je nach Hersteller besteht sogar die Möglichkeit einer Timerfunktion und/oder eines Zeitplans.

Dies bedeutet, dass Sie der Steckdose mittels der Timerfunktion mitteilen können, dass diese z.B. in 10 Minuten, 20 Minuten oder 1 Stunde ein- oder ausschaltet. Mittels eines Zeitplanes können Sie dann einstellen, dass die Steckdose z.B. an allen Wochentagen um 8 Uhr einschaltet und jeweils um 22 Uhr Abend ausschaltet. Dies kann Ihnen lästige Arbeit abnehmen, denn nun müssen Sie nicht mehr selber jeden Abend die Stecker aus der Steckdose ziehen und sparen auch noch gleichzeitig Strom.

Wie steuern Sie nun die smarte Steckdose per Smartphone von unterwegs aus?

Um die Steckdose nun von unterwegs aus per Smartphone bedienen zu können, müssen Sie erst einmal eine Verbindung ins Heimnetz herstellen. Das funktioniert am einfachsten und sichersten über eine VPN-Verbindung. Eine VPN Verbindung ist eine virtuelle private Verbindung zu Ihrem Heimnetz. Wie Sie so eine VPN Verbindung einrichten können, lesen Sie hier bei PCWelt am besten nach: VPN Verbindung einrichten.

Sobald Sie eine aktive VPN Verbindung zu Ihrem Heimnetz eingerichtet und hergestellt haben, können Sie nun, wie von zu Hause auch gewohnt, die App des Herstellers aufrufen und die Steckdose per Smartphone steuern.

Fazit eines solchen Gadgets

Wie schon erwähnt, kann Ihnen die smarte Steckdose ein wenig Arbeit im Haushalt abnehmen und Sie sparen somit ein wenig Strom (wirklich viel wird es allerdings nicht sein, da Elektronik-Geräte im Standby Modus nicht wirklich viel Strom verbrauchen). Allerdings können die smarten Gadgets auch echte Helferchen sein. So wäre es zum Beispiel realisierbar, dass jeden Morgen um 6 Uhr die Kaffeemaschine angeht und das Wasser schon einmal wärmt.

Da die smarten Steckdosen meist in einem 3er oder 5er Pack zu haben sind und auch nicht wirklich teuer sind, empfehlen wir Ihnen gleich mehrere Geräte zu kaufen. Oder Sie testen erst einmal mit einem Gerät, ob Ihnen das überhaupt liegt und Sie damit auch zurecht kommen bzw. Ihnen das Gerät überhaupt etwas bringt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber